Skip to main content

Backup vom Hyper-V Host und der virtuellen Maschinen

Thread needs solution
Beginner
Posts: 1
Comments: 0

Hallo,

wir setzten zur Zeit Acronis backup and recovery für Hyper-V in der Version 11.5 ein.
Unsere Hardware sieht wie folgt aus:
1x DC ( dieser wird bereits mit Acronis gesichert )
1x Hyper-V Host ( Server 2012R2 ) sowie 2x Server 2012R2 als virtuelle Maschinen.
- Der Host als auch die VM's sind mitglied in der Domäne!

Ich habe jetzt auf dem hyper-v Host das Acronis installiert, soweit alles gut.
Nun habe ich 2 Backuppläne erstellt, einmal werden die beiden virtuellen maschinen ( liegen physikalisch auf Laufwerk D und E ) gesichert, der ander Plan sichert mir die physikalische Maschine incl. aller Laufwerke.

Meine Frage, bzw. Unkenntnis ist nun SOLL / DARF ich die Physikalischen Laufwerke auf denen die VM's liegen auch einfach so mitsichern, oder kann ich hierbei "etwas kaputt" machen.
Wie sieht es im Wiederherstellungsfall aus wenn ich die virtuellen platten NICHT sichere und mir eine VM "abraucht" dann habe ich doch das Problem dass ich erst die VM wieder erstellen muss und dann erst das Backup hier zurückspielen kann ?

Hoffe ihr könnt mir helfen.

Vielen Dank.

Ingo

0 Users found this helpful
Acronis Program Manager
Posts: 22
Comments: 3120

Hi Ingo,

If I correctly understood you have 2 backup tasks: one is backing up the VMs from Hyper-V host and the second is backing up the entire host itself. The recovery procedure depends on the state of the server: if only some of the VMs have failed, then you can restore just the VMs from the 1st backup. In case the entire Hyper-V host fails - you can recover it from the 2nd backup and you won't need to recover VMs separately (since their disks are also included into the 2nd backup).

Thank you.
--
Best regards,
Vasily
Acronis Virtualization Program Manager