Skip to main content

Acronis 2016 - Kann Version 1 nicht finden

Beginner
Posts: 3
Comments: 11

Hallo zusammen,

bin seit 2 Monaten Acronis 2016 Anwender. Konkret wird ein Nas Speicher via Acronis gesichert (ca. 160 GB).  Auf diesem hat ein Server seine Datenbank, es kommen also täglich neue Daten hinzu, weswegen ich ein Inkrementelles Backup eingerichtet habe. Nach 15 mal inkrementell, soll er ein Fullbackup machen und nicht mehr als 20 neue Versionen bei der automatischen Bereinigung !

Das Backup läuft dann eigentl. sehr gut, aber in unregelmäßigen Abständen bekomme ich wenn ich die Externe Festplatte anhänge und Acronis starte und dann auf Backup klicke die Meldung: "Kann Version 1 nicht finden"

Kann dann auf Wiederholen, Abbrechen oder Suchen klicken. Bei Wiederholen popt die Meldung einfach wieder auf, bei Abbrechen geht gar nichts weiter und bei Suchen, wähl ich dann die Externe Platte aus und das 1 Fullbackup und klicke auf weiter bekomme aber wieder die Merldung kann version 1 nicht finden. Von da aus hilft es dann auch nur das Backup zu löschen und neu anzulegen und komplett neu zu sichern, was sehr nervig ist auf Dauer.

 

Gibts hier villeicht Hilfe oder einen Tip ?

 

 

Forum Hero
Posts: 52
Comments: 5513
mvp

Top

Das Vollbackup passend zur inkrementellen Backupversion wird gesucht (z.B: wenn man "Backup_inc_b5_s2_v1" öffnen möchte, wird "Backup_full_b5_s1_v1" gesucht)

Hat sich vielleicht der Laufwerksbuchstabe der externen Festplatte verändert, wenn das Problem aumftritt?

Beginner
Posts: 3
Comments: 11

Top

Hallo Uphoff,

 

ich habe schon versucht alle Fullbackup Files  anzugeben die im ORdner sind, aber Acronis ist mit keiner 1. Version zufrieden und wirft den Fehler aus. Er sagt auch gar nichts davon dass er eine *.inc datei nicht finden kann, sondern gibt lediglich an dass er version 1 nicht finden kann. Der Laufwerksbuchstabe ist der Richtige. Das hatte ich als erstes überprüft !

Forum Hero
Posts: 52
Comments: 5513
mvp

Top

Wenn man den Backuptask validiert, gibt es dann auch eine Fehlermeldung? (mit "Diese Version Ignorieren, diese Backupversion ignorieren.)

Beginner
Posts: 3
Comments: 11

Top

Wie genau validiere ich denn den Backuptask ?

Forum Hero
Posts: 52
Comments: 5513
mvp

Top

Auf der linken Seite den Backuptask auswählen, rechts auf den Haken klicken und "Validieren" auswählen.

Beginner
Posts: 3
Comments: 11

Top

So habe mich längere Zeit nicht gemeldet, wegen einer Privaten Verhinderung größeren Ausmaßes.

Problem ist nachwievor das Gleiche: In unregelmäßigen Abständen kommt die Meldung "kann version 1 nicht finden". Egal welche Full Version meines Backups ich dann auswähle, Acronis akzeptiert es nicht. Ich kann das Backup dann auch nicht mehr validieren. Einzige Möglichkeit die bleibt, komplettes Backup aus der Liste löschen und neu Anlegen, was auf Dauer einfach nur nervt....

 

Noch jem ne Idee vielleicht ?

Forum Hero
Posts: 52
Comments: 5513
mvp

Top

Es passt nur das Vollbackup aus der Backupkette passend zur inkrementellen Backupversion wird gesucht, z.B: wenn man "Backup_inc_b5_s2_v1" öffnen möchte, wird "Backup_full_b5_s1_v1" gesucht. Es passt nur dieses eine Vollbackup.

Wenn man von einer ATI 2016 Boot CD startet und das letzte inkrementelle Backup validiert, kann das Vollbackup dann auch nicht gefunden werden? (Falls danach gefragt wird)

Vom Acronis ATI 2016 Bootmedium starten.

"Recovery" -  mit "Nach Backup durchsuchen.." den Speicherort des Backups öffnen und die letzte inkrementelle Version auswählen.

In der Backupliste das letzte inkrementelle Backup-Version mit rechtsklick auswählen und "Archiv validieren" anklicken.

Beginner
Posts: 3
Comments: 11

Top

Sorry ich bin nicht der schnellste hier, wie bekomme ich ein Acronis Bootmedium ? Hab sowas leider nicht ....

Hab ein bisschen Angst meinem FirmenPC damit zu schaden wenn ich das mache ? Gibts dabei Risiken ?

Forum Hero
Posts: 52
Comments: 5513
mvp

Top

 - ATI 2016 starten - links auf "Extras" klicken - dann rechts "Rescue Media Builder" auswählen, ein "Bootfähiges Acronis Bootmedium" erstellen anklicken und das Bootmedium als ISO Datei speichern. Diese ISO Datei dann auf eine CD brennen.

Um von der Boot CD zu starten, verwendet man am besten das Bootmemü (Bei MSI Mainboards "F11") und wählt das Laufwerk mit der Boot CD aus.

Wenn man unter Windows das System mit "Neu starten" neustartet wird es meiner Meinung nach kein Problem geben.

 

 

Beginner
Posts: 3
Comments: 11

Top

Sodele hab das jetzt hinbekommen. Backup wird gefunden und Validiert wenn ich von BootCD starte. Hatte den Fall jetzt wieder das Acronis das Backup nicht mehr finden kann. Kann dann jedesmal nur das Backup neu anlegen und fertig. Äußerst nervig.

Ich habe an diesem PC mehrere externe Festplatten die alle den Laufwerksbuchstaben E: bekommen und auf denen jede eine andere Sicherung läuft. Kann es sein dass Acronis mit dem umstöpseln der Laufwerke ein Problem bekommt ?

EDIT: Oder aber kann ein Update auf Acronis 2017 abhilfe schaffen ?

Forum Hero
Posts: 52
Comments: 5513
mvp

Top

[quote=tendaurum]Ich habe an diesem PC mehrere externe Festplatten die alle den Laufwerksbuchstaben E: bekommen und auf denen jede eine andere Sicherung läuft. Kann es sein dass Acronis mit dem umstöpseln der Laufwerke ein Problem bekommt ?

EDIT: Oder aber kann ein Update auf Acronis 2017 abhilfe schaffen ?

[/quote]

Die Acronissoftware merkt anhand der "Disk-Signatur", das die Festplatte "anders" ist. Das könnte eventuell das Problem sein.

Wie lange dauert es denn, bis man ein Problem hat?

Wenn man eine ATI 2017 Testversion probiert, kann man im Testzeitraum auch den Acronis Support im Live Chat fragen.

Auch für Testversionen gibt es Support

http://www.acronis.de/support/contact-us.html

"Techniche Probleme/ Fragen" - "Ich arbeite mit einer Testversion". Danach sollte "Live Chat" und "Email" (Webformular) verfügbar sein.

Mindestanforderungen für "Live Chat":

http://forum.acronis.com/forum/40118

Regular Poster
Posts: 9
Comments: 214

Top

@tendaurum

Korrekt, wie G.Uphoff schon erwähnt hat, richtet sich True Image nicht nach den Laufwerksbuchstaben, sondern nach der Laufwerks-ID. Da hilft auch kein Update auf True Image 2017.

Mfg

Beginner
Posts: 3
Comments: 11

Top

Naja das Problem kommt immer erst nach einer Zeit (3-6 Wochen-Backup jeden 2. Werktag). Meistens dann wenn schon ein Zyklus mit incrementellen Backups durch ist und die automatische Bereinigung schon ältere Versionsketten entfernt hat. Ich vermute tatsächlich das Wechseln der 2 USB Platten als auslöser. Es wird auf beide Platten die exakt gleichen Daten gebackupt, allerdings mit 2 verschiedenen Backup Tasks. (Eine Festplatte ist die Datensicherung für die geraden Tage und eine für die ungeraden Tage)

Würde es vielleicht was bringen, wenn ich nicht direkt die Festplatte als Speicherziel angebe (z.B. E:) sondern ein Verzeichnis auf der Platte erstelle und explizit in dieses das Backup erstellen lasse ?

Ich weiß ehrlich gesagt langsam nimmer was ich noch ändern könnte damit es funktioniert. Das ständige neue erstellen des Backup Tasks ist keine Lösung. Das nervt irgendwann. Zumal die Version des Backups die dann scheinbar nicht gefunden wird auf der Platte ja vorhanden ist und von Acronis beim Manuellen hinzufügen trotzdem nicht erkannt wird. Gibt es vielleicht andere Programme die hier zuverlässiger sind ?

Regular Poster
Posts: 9
Comments: 214

Top

Deine Vermutung ist richtig. Es liegt am wechseln der Festplatten. Auch wenn beide Platten den Buchstaben E: haben und exakt das gleiche drauf ist, sind es für True Image wegen der unterschiedlichen FP-ID verschiedene Ziele. Da kannst du nichts dran ändern.

Eine händische Möglichkeit wäre, bevor zu das Backup startest, auf 'Ziel' gehen und die eigentlich vorhandene Festpallte E: neu anwählen. Dann klappt das Backup zumindest solange du genau diese Festplatte nutzt. 

Andere Programme? Keine Ahnung ich habe viele durch, bin aber immer noch bei True Image. Und das obwohl ich ein anderes Problem habe:-)

Ich persönlich kann dir nur empfehlen, deine Backup 'Strategie ´ in True Image zu ändern, oder du testet dich mit anderen Programmen durch. 

Mfg

Beginner
Posts: 3
Comments: 11

Top

Und wie genau sollte ich die verändern? Funktioniert das überhaupt so wie ich mir das Vorstelle? Ich hab ja schon 2 Backup Tasks und bei jedem Task wird genau die eine Festplatte, für welche der Task erstellt wurde verwendet. Und 2 Platten brauch ich auch da ich eine physische Absicherung/Trennung möchte falls Platte Nummer 1 mal den Geist aufgeben sollte.

 

Regular Poster
Posts: 9
Comments: 214

Top

Sorry, es ist oft schwer zu verstehen was ein User letztlich erreichen möchte. Ich nutze True Image schon viele Jahre und habe da so einige Erfahrungen durch.  Wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du zwei FP-Ziele mit gleichen Backup-Inhalt? Wenn das so ist, bleibt dir wohl nicht anderes übrig, als diese Backups in True Image zweimal zu erstellen. Ansonsten kommst du um das 'Suchen' und 'Validieren' nicht herum.

MfG

Beginner
Posts: 3
Comments: 11

Top

Ja ich habe ja 2 Backup Tasks, für jede Festplatte einen eignen ... Task 1 heißt Backup ungerade und da wird auch nur die eine ungerade Festplatte rangehängt und Task 2 heißt Backup gerade und da wird auch nur die andere "gerade" Festplatte dran gehängt. Trotzdem findet in unregelmäßigen abständen Acronis version 1 nicht mehr und ich kann die auch Manuell nicht mehr zuweisen.

 

Gerade und ungerade bezieht sich auf die Tage. An einem Geraden Wochentag wird das "gerade" Backup erstellt am Ungeraden Wochentag wird das "ungerade" Backup erstellt.

 

Forum Hero
Posts: 52
Comments: 5513
mvp

Top

Ich würde den MVP Log Viewer von MVP FtrPilot probieren und nach weiteren Hinweisen in den Logs suchen. Ob z.B: Backups genannt werden die fehlen, oder falls Backups genannt werden, ob die verlangten Backups existieren und zum verwendeten Backuptask gehören.

https://forum.acronis.com/de/node/128710

Beginner
Posts: 3
Comments: 11

Top

wie verwende ich das Programm ? Wenn ich es starte bekomme ich sofort ne Fehlermeldung "unbehandelte Außnahme im NET Framework"

 

 

Forum Hero
Posts: 52
Comments: 5513
mvp

Top

Ich habe bei mir noch eine ältere Version gefunden (die ich mit ATI 2016 verwendet hatte).

Beginner
Posts: 3
Comments: 11

Top

Habe das Programm mal laufen lassen und die Logs von Backup gerade und ungerade per screenshot angefügt. Da ich Backup ungerade erst vor 1 Woche neu erstellen musste ist der Log natürlich ziemlich kurz. Kann man hieraus was ableiten ?

Forum Hero
Posts: 52
Comments: 5513
mvp

Top

Bei "Backup_gerade" wir auf "Erstellen des Snapshots für das Backup fehlgeschlagen" hingewiesen.

Man könnte vorsichtshalber die Systemfestplatte mit CHKDSK prüfen und später die Acronis VSS probieren, für den Weg zum NAS sollte di IP Adresse verwendet werden.

Die Windows-Eingabeaufforderung (Administrator) starten;

Den folgenden Befehl eintippen:

chkdsk c: /f /r

(dabei steht 'c' für den Laufwerksbuchstaben des Volumes (der Partition), welches überprüft werden soll). Zu Beachten ist, dass die Überprüfung von Laufwerk C: möglicherweise einen Neustart der betreffenden Maschine notwendig macht.

Auch die Systemdateien mit "sfc /scannow" überprüfen und reparieren. Bei Windows10 links unten einen rechtsklick auf das Windowszeichen machen und "Eingabeaufforderung (Administrator)" auswählen. Dann "sfc /scannow" eintippen und auf Eingabe (Enter) tippen. Wenn die Systemdateien überprüft/ repariert wurden, kann man entweder "exit" eintippen und "Enter" bestätigen, oder das Fenster einfach schließen. Danach den Rechner neu starten.

 

(In den "Ordneroptionen" muss "ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen" eingestellt sein)

Wenn das nicht hilft, würde ich den Backupscript im "ausgeblendeten" " C:\ProgramData\Acronis\TrueImageHome\Scripts" Ordner bearbeiten und use_vss="true" mit use_vss="false" ersetzen, damit ATI 2016 nicht das Windows VSS benutzt.