Skip to main content

Acronis Boot CD (DVD) startet nicht

Thread needs solution
Beginner
Posts: 1
Comments: 2

Guten Tag
Auf meinem HP Probook kann die Boot-CD (DVD - mehrere erstellt) von Acronis nicht gestartet werden.

Wenn ich einen USB-Flash-Speicher-Stick verwenden würde, liessen sich darauf die Boot-Partitionen für verschiedene Geräte speichern, oder muss für jedes Gerät ein eigener Flash-Stick verwendet werden?

Und wie viel Speicherplatz muss für die Boot-Partition für ein Gerät vorhanden sein?

Vielen Dank!

 

0 Users found this helpful
Forum Hero
Posts: 65
Comments: 6112

Welche Acronissoftware wird verwendet?

Was wurde denn für eine Boot CD erstellt? Linux basiert? WinRE basiert? WinPE basiert?

Was kommt denn für eine Fehlermeldung? Oder woran scheitert das booten von der Boot CD?

 

Jeder bootbare USB Stick mit Acronis Plugin hat eine eigene "Boot Partition", also ein eigenes Betriebssystem (Linux, WinRE, WinPE). Kann auf verschiedenen PCs starten.

Man kann natürlich auch mit dem ATI WinPE Builder eine eigens für einen bestimmten PC optimiertes (mit integrierten Systemeigenen Treibern) WinPE Bootmedium mit Acronis Plugin erstellen.

https://forum.acronis.com/forum/acronis-true-image-2019-forum/mvp-tool-custom-ati-winpe-builder

Beginner
Posts: 1
Comments: 2

Hallo und danke für die schnelle Antwort.

Folgendes wird verwendet:

Acronis True Image 2018 - 5 Geräte - Version 2018, Build 15470.

Windows 10 pro 64 bit

Das System startet überhaupt nicht von der CD (mehrere CDs erstellt und probiert).

Zu:
"Jeder bootbare USB Stick mit Acronis Plugin hat eine eigene "Boot Partition", also ein eigenes Betriebssystem (Linux, WinRE, WinPE). Kann auf verschiedenen PCs starten."
Heisst das, ich kann auf ein und denselben Stick, mehrere BootPartitionen für verschiedene Geräte (mindestens drei  oder mehr - alles verschiedene Windows Rechner) integrieren?
Wenn ja, wie viel Speicherplatz wird für BootPartitionen je Gerät benötigt?

Was ist ein "MVP Tool" und wo, auf welchen Datenspeicher, wird das installiert?

Vielen Dank noch mal!
 

 

Forum Hero
Posts: 65
Comments: 6112

In meinem oberen Beitrag ist unten ein Link mit einem Video, das man sich einmal anschauen sollte.

Eine wiederbeschreibbare DVD sollte für das Bootmedium reichen, oder ein Fat32 formatierter USB Stick mit einer Größe von 4-16 GB Speicherplatz (größere USB Sticks "können" problematisch sein).

Der MVP ATI PE Builder ist ein Script um die Erstellung von WinPE Bootmedien zu erleichtern. Man kann automatisch die vom System benutzten Treiber in das Bootmedium einbauen, die Bildschirmauflösung anpassen.

https://forum.acronis.com/forum/acronis-true-image-2018-forum/mvp-tool-custom-ati-winpe-builder

Windows10 ADK

https://docs.microsoft.com/en-us/windows-hardware/get-started/adk-install

Man braucht nur das Windows ADK für Windows10 Version 1903 und das WindowsPE Addon für das Windows 10 ADK herunterladen und installieren.

Den entpackten Ordner "MVP_ATIPEBuilder_v186" am besten auf Laufwerk C: speichern (wegen möglichen Leerstellen in Dateipfaden).

In dem " MVP_ATIPEBuilder_v186 " Ordner gibt es einen "Drivers_Custom" Ordner mit "x64" und "x86" Ordner für die Treiber die Hinzugefügt werden sollen. Das Problem wird aber sein, die richtigen entpackten Treiber zu finden.

Es sollte im "MVP_ATIPEBuilder_v186" Ordner auch einen Ordner mit dem Namen "Logs" geben, worin Logs zu finden sind, mit Informationen über die zusätzlich installierten Treiber.

Wenn man eine höhere Auflösung über 1280x1024 eingestelllt hat, müssen schon im Windows Betriebssystem die richtigen Grafiktreiber installiert sein (Keine Windows Standardtreiber). (Ansonsten müssen Treiber hinzugefügt werden)

Beginner
Posts: 1
Comments: 2

Vielen Dank.
Klingt für mich als Nicht-Techniker ziemlich kompliziert.
Werde es bei Gelegenheit aber gerne versuchen. Muss ich ja, sonst habe ich die Acronis True Image 2018 Edition umsonst gekauft... .
Melde mich bei Gelegenheit gerne wieder.
Nochmals vielen Dank.

 

Forum Moderator
Posts: 113
Comments: 4338

Geri W wrote:

Vielen Dank.
Klingt für mich als Nicht-Techniker ziemlich kompliziert.
Werde es bei Gelegenheit aber gerne versuchen. Muss ich ja, sonst habe ich die Acronis True Image 2018 Edition umsonst gekauft... .

Hello Geri,

under your account I also see a license for Acronis True Image 2019. If you haven't upgraded yet, I'd strongly recommend doing so, as Acronis True Image 2019 allows creating a WinRE-media by default from the product (check out https://kb.acronis.com/content/61632 and https://kb.acronis.com/content/61621)