Skip to main content

ATI 2015 - alte Backups korrekt löschen

Beginner
Posts: 1
Comments: 7

Hallo Spezialisten,
ich habe folgende Frage, da die automatische Bereinigung bei mir nicht funktioniert, aus welchem Grund auch immer, möchte ich alte Backups manuell löschen. Wie gehe ich hier korrekterweise vor? Im Hilfetext und im Forum bin ich nicht fündig geworden.

Forum Hero
Posts: 55
Comments: 5639
mvp

Top

Welche Backupeinstellungen werden verwendet?

Wenn nur Vollständige Versionen erstellt werden, kann man ältere Versionen im Windows Explorer löschen und danach den Backuptask validieren. Nicht gefundene Backups mit "Diese Version ignorieren" ignorieren.

Wenn nur Backupketten (z.B: 1Voll 6Ink 1Voll) erstellt werden, kann man ältere Backupketten (z.B: 1Voll 6Ink) im Windows Explorer löschen und danach den Backuptask validieren. Nicht gefundene Backups mit "Diese Version ignorieren" ignorieren.

Wenn man eine Vollständige Version und danach nur Inkrementelle Backups macht, kann man alles, oder Nichts löschen.

Beginner
Posts: 1
Comments: 7

Top

Danke für die rasche Antwort!
Genau so habe ich es aus Speicherplatzgründen schon einige Male gemacht. Ich war mir nur nicht sicher, ob diese Vorgehensweise korrekt ist. Jetzt habe ich Klarheit, Danke!
Ich verwende ausschließlich Backupketten 1Voll 6Ink mit der Einstellung Versionsketten löschen, die älter sind als 7 Tage.
Die Bibliothek wird z.B. täglich gesichert. Trotzdem bleiben die Versionsketten auch nach mehreren Wochen verfügbar.

Forum Hero
Posts: 55
Comments: 5639
mvp

Top

Wenn man den Backuptask editiert, ist dann die Bereinigung ausgeschaltet?

Als Backupschema sollte man "Benutzerdefiniert" nehmen und bei Backup-Methode "Inkrementell" "1Voll 6Ink". In der Bereinigung eventuell "Speichere nicht mehr als 2 neueste Versionsketten" einstellen.

Beginner
Posts: 1
Comments: 7

Top

Ja richtig, das war mir auch aufgefallen.
Nach der Editierung des Tasks und Speicherung und erneutem Aufruf der Einstellung heißt es wieder "Automatische Bereinigung einschalten". Das hatte mich auch jedes mal irritiert.

Ich werde die Einstellung auf zwei neuste Versionsketten ändern. Mal sehn wie es sich weiter verhält.

Forum Hero
Posts: 55
Comments: 5639
mvp

Top

[quote=Lothar Pickl]Ich werde die Einstellung auf zwei neuste Versionsketten ändern. Mal sehn wie es sich weiter verhält.[/quote]

Ohne Backupschema "Benutzerdefiniert" bringt das nichts.

Beginner
Posts: 1
Comments: 7

Top

Alles klar, habe ich jetzt eingestellt.
Jetzt bleibt die automatische Bereinigung auch sichtbar eingeschaltet.
Danke, ich kann mir vorstellen, dass das tatsächlich die Ursache war.

Beginner
Posts: 1
Comments: 7

Top

Die automatische Bereinigung hat funktioniert, Besten Dank!

Beginner
Posts: 0
Comments: 1

Top

Hallo, ich hoffe das passt hier rein, trotz ATI 2016...
Ich kannte die Einstellung mit der automatischen Bereinigung auch erst nicht und will die Backups nun manuell löschen.

Ich hatte 1full5ink voreingestellt. Ich habe nun die Automatische Bereinigung eingeschaltet nachdem ich diesen Thread gelesen habe und eingestellt, dass nicht mehr als die letzten 2 Versionsketten gespeichert werden sollen, wobei auf dem Zieldatenträger anscheinend nur Platz für eine ist. Aber eine sollte ja reichen oder? Macht es Sinn die erste Kette aufzuheben oder reicht die letzte volle?
Um korrekt zu löschen.. würde ich nun alle löschen, die mit B1 anfangen, richtig? Eine full_B2 hab ich ja dann noch.

Wobei.. die erste der Liste full_b1_s1_v1 ist direkt nach der Installation ein Backup vom neuen Laptop.. das lohnt sich aufzuheben wenn ich das System richtig verstanden habe, oder?

170627 scr acronis backup H.PNG

Forum Hero
Posts: 55
Comments: 5639
mvp

Top

Alles was mit "B1" anfängt kann gelöscht werden. Das allererste Vollbackup nach der Neuinstallation, würde ich auch aufbewahren.

Nach dem Löschen der Backup-Archive, den Speicherort der Backups öffnen, das letzte Backup-Archiv der Backupkette mit einem rechtsklick auswählen und bei "Acronis True Image" "Validieren" auswählen, nicht gefundene Backups mit "Diese Version ignorieren" ignorieren. (Um die Datenbank wieder in Ordnung zu bringen)

Beginner
Posts: 0
Comments: 1

Top

Hallo, es passt nicht ganz hierher, aber ich weiß nicht wie ich ein neues Thema erstellen kann oder das finden kann, was ich brauche.

Ich habe eine 2016 Acronis Sicherung gemacht, die aber immer mit Fehlern bei der Wiederherstellung abbricht, also nichts taugt. Jetzt möchte ich von einer auf einer externen USB Platte noch vorhandenen (älteren) Sicherung wiederherstellen. Diese wird mir aber nicht angezeigt. Nei, angezeigt wird sie, aber unter dem alten Laufwerk und wenn man sie dann anklickt dann kommt failed to open...Wie bringe ich Acronis dazu, von dieser Sicherung ein Restore zu machen, bzw. wie kann ich die auswählen? (Acronis hat sich Laufwerk J gemerkt, aktuell ist das USB Laufwerk aber E und Acronis lässt mich das nicht wählen.

Ach ja, und auf einem NAS (Synology) liegt auch noch eine, an die komme ich aber auch nicht über Acronis heran, weil sich Acronis den alten Speicherort vor Reorganisation der Ordner des NAS gemerkt hat und beim Booten mittels USB mir keinen Zugang zum NAS gibt, so dass ich die Sicherung auch nicht manuell auswählen kann. 

Das alles scheint damit zusammenzuhängen, dass sich Acronis den Pfad zu den Sicherungen merkt und wenn so eine alter Task mal entfernt wurde, weil man sich anders entschieden hat, dann kommt man an physisch noch vorhandene Sicherungen nicht mehr heran, weil sie nicht mehr anwählbar angezeigt werden. Wie kann man Sicherungen auswählen in dem man Acronis normal startet? Es kann doch nicht sein, dass Acronis im Normalzustand nur die Sicherungen zeigt, die mit dieser Version in der aktuellen Installation erstellt wurden? Da muss es doch die Möglichkeit geben, manuell den Speicherort der Sicherung anzugeben, die man wiederherstellen will?
 

Regular Poster
Posts: 9
Comments: 237

Top

Hallo,

ich habe aktuell kein TI2016, sondern TI2018 installiert. Aber auch TI2016 hatte die Funktion, "Vorhandenes Backup einfügen". Hast du diese schon genutzt? 

MfG

Forum Hero
Posts: 55
Comments: 5639
mvp

Top

Hallo wvor

Ich verwende zum Wiederherstellen gerne Acronis Bootmedien.

Von dem Acronis Bootmedium starten, mit "Nach Backup durchsuchen.." den Speicherort des Backups öffnen und das gewünschte Backup-Archiv auswählen.

Jetzt sollte das Backup-Archiv  in der Backupliste zu sehen sein.

Einen rechtsklick auf die Backup-Version in der Backupliste machen und "Archiv validieren" auswählen.

Hat man ein funktionierendes Backup-Archiv gefunden, kann man mit "Recovery" das Backup-Archiv wiederherstellen.

Validieren:

5 Validieren ohne Wiederherstellung.gif

Recovery:

5 Recovery wählen.gif