Skip to main content

In Kürze keine Dauerlizenzen mehr (True Image ?)

Thread needs solution
Beginner
Posts: 2
Comments: 1

Acronis verabschiedet sich von der Dauerlizenz. In Kürze wird es nur noch eine Subscription-Version geben

Diese Nachricht vom Acronis Distributor Delf.

Ob man so attraktiver wird, dürfte bezweifelt werden.

 

Sinnvoller wäre es gewesen die dauerhafte Lizenz für Privat Nutzer beizubehalten.

Also ab Version 2022 gibt es nur noch Miete.

 

 

0 Users found this helpful
Regular Poster
Posts: 11
Comments: 307

Bei mir läuft immer noch True Image 2019 zuverlässig. Wenn die Version irgendwann z.B. unter Windows 11 etc. nicht mehr laufen sollte, werde ich eh andere Software benutzen. Von da her ist es mir egal.

 

Forum Hero
Posts: 82
Comments: 7309

Hallo Peter Paller,

Acronis True Image hat sich in den letzten Jahren von einer Backupsoftware mit einer Virenschutzkomponente zu einer Virenschutzsoftware mit Backupkomponente entwickelt, was deutlich mehr unkosten verursacht.

https://kb.acronis.com/content/68375#

Beginner
Posts: 0
Comments: 1

hmm

Forum Member
Posts: 8
Comments: 19

Ich bedaure die Entwicklung zu einer Ballastsoftware immer mehr. Und obwohl ich schon seit Win10 Linux einsetze benutze ich weiterhin TI als Bootmedium um meine Partitionen zu sichern.

Weil die Software nun so aufgebläht ist, bekommt sie ja nun auch noch einen neuen Namen.

-volker-

Forum Moderator
Posts: 209
Comments: 6679

Peter PallerVolker S

Vielen Dank für Ihr Feedback! Ich habe es an das Produktmanagement weitergeleitet.

Es tut uns leid zu wissen, dass die letzten Änderungen Sie enttäuscht haben. Hier finden Sie weitere Details zu den Gründen der Änderungen:  Acronis products switch to subscription-only licenses

Beginner
Posts: 0
Comments: 1

Damit ist Acronis für mich dann auch gestorben. Der armseelige Grund dafür macht mich dann auch noch wütend.

Ich brauche keinen Schutz, sondern will meine Systeme reglmäßig sichern oder klonen.

Alles andere interessiert mich nicht.

 

Wenn ihr so einen Mist mit Unternehmenskunden abziehen wollt, ist mir das egal; aber ich als Privatperson werde nicht jedes Jahr für das identoishce Programm bezahlen. Niemals!!

Forum Moderator
Posts: 209
Comments: 6679

Leo Meier wir haben Ihr Feedback an das Produktmanagement weitergeleitet.

Beginner
Posts: 2
Comments: 3

Leo Meier wrote:

Damit ist Acronis für mich dann auch gestorben. Der armseelige Grund dafür macht mich dann auch noch wütend.

Ich brauche keinen Schutz, sondern will meine Systeme reglmäßig sichern oder klonen.

Alles andere interessiert mich nicht.

Wenn ihr so einen Mist mit Unternehmenskunden abziehen wollt, ist mir das egal; aber ich als Privatperson werde nicht jedes Jahr für das identoishce Programm bezahlen. Niemals!!

Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen! Tschüß Acronis.

Gerhard

 

ES
Beginner
Posts: 0
Comments: 1

Schade Acronis,

 

mit der neuen Preisgestaltung und dem zusätzlichen "Schnickschnack" fallt Ihr leider als Kandidat für die Kernkompetenz "zuverlässiges Backup" + "überschaubare Kosten" aus.

Wenn ich Cloud Speicher suche erhalte ich für mich als Privat Person bei der Konkurrenz günstigere Lösungen die teilweise noch komplette Office Lösungen beinhalten, und zusätzlich Online Synchronisation bieten.

Selbst eure Enterprise Produckte kann man nicht mehr ohne "Zusatzleistungen" erwerben!

 

Des Weiteren durfte ich beim letzten Restore noch die Erkenntnis erlangen, dass True Image nicht mal mehr ein Bootfähiges Windows 10 wiederherstellen kann und ich vor dem Restore erst Windows neu installiren muss.

Forum Member
Posts: 5
Comments: 63

Laut Acronis:

Cyberbedrohungen werden immer ausgeklügelter und schwieriger zu erkennen, da Cyberkriminelle fortschrittliche Technologien wie KI und Automatisierung einsetzen, um die Effektivität und Häufigkeit ihrer Angriffe zu verbessern. Moderner Cyberschutz erfordert ständige Wachsamkeit, was bedeutet, dass unsere Lösungen ständig aktualisiert werden müssen, um unsere Kunden vor modernen Bedrohungen zu schützen. Acronis setzt sich dafür ein, dass die wertvollen Daten, Anwendungen und Systeme unserer Kunden jederzeit vor Risiken geschützt sind.
Mit diesem Ziel vor Augen wird Acronis ab dem 1. Oktober 2021 nur noch abonnementbasierte Lizenzen verkaufen. Diese Richtlinie garantiert, dass unsere Kunden immer aktuelle Versionen unserer Lösungen ausführen und jegliche Verteidigungslücken vermeiden, während Acronis sich gleichzeitig konzentrieren kann auf die Bereitstellung von überragendem Cyber-Schutz in Echtzeit.
--------------------------------------------------------------------------------

Es wurde gezielt darauf hingearbeitet, das Programm wurde mit sinnlosen Features aufgebläht um zum jetztigen Zeitpunkt diese niederträchtig vor Gier triefende Aktion zu starten. Jetzt hat man natürlich die Argumentation dass Cyberkriminelle Euer Program angreifbar machen. Klar Ihr habt ja mit Euren dämlichen Zusatzoptionen (bewusst) dafür gesorgt, damit Ihr einen Arbeitsaufwand rechfertigen könnt.

Sehr unklug angestellt !

Bringt eine endlich fehlerfreie Backupversion so wie früher auf den Markt. Verlangt dafür 1 € pro Jahr und Ihr habt zig Millionen damit Jährlich verdient. Aber das ist Euch ja zu wenig.

Niemand von uns Privatusern benötigt den Ballast der sich seit der Version 15 angesammelt hat und das ehemalig tolle Programm total verstümmelt hat.

Ich kann nicht einmal sagen dass Ihr Euch schämen sollt, weil Ihr kein Schamgefühl kennt. 

Wenn ich einen Antivirusschutz, Cloud und anderen Schnickschnack benötige, verwende ich sicher nicht das fehlerhafte zukünftig überteuerte Acronis.

Naja, so kann man auch reich werden wenn man Leute abzockt so wie Ihr das vorhabt.

Mal sehen wie lange die Leute brauchen um euer schmutziges System zu hinterschauen.

ICH BIN ECHT SAUER AUF EUCH !!!!!!!!!!!

 

 

Beginner
Posts: 0
Comments: 1

Die Geschäftsleitung sollte sich die Frage stellen, aus welchem Grund das Produkt gekauft wird und welche Aufgaben und Notwendigkeiten damit verbunden sind. Mehr möchte der Kunde nämlich nicht. Das bedeutet, alles was nicht für das Backup nützlich ist, ist überflüssig und verursacht nur zusätzliche Kosten. Natürlich kann es eine Premium Version geben, aber in der Basic setze ich voraus, das ich dort auch nur die Basic Inhalte vorfinde. 

Was das jetzt mit dem Abo soll, versteht vermutlich niemand. Warum kann man nicht einfach ein Programm herausbringen, mit einer einfachen, vielleicht nicht schönen, aber funktionellen Oberfläche, was das macht, wozu es gekauft wurde? Gibt es Sicherheitslücken oder Programmfehler, werden die mit einem Update behoben und fertig. Man muss das Rad nicht immer wieder neu erfinden und ein Programm, was ständig Updates benötigt, ist schlecht programmiert und dafür darf man nicht den Kunden verantwortlich machen. Der Kunde kauft ein Produkt und wenn das Produkt Mängel hat, dann muss der Hersteller nachbessern. Sich nun diese Nachbesserung bezahlen zu lassen, ist ziemlich frech.

Beginner
Posts: 2
Comments: 14

Einfach eine funktionierende Software verwenden, welche nicht diesen überflüssigen Ballast beinhaltet.

Ich selbst empfehle nach enttäuschendem Neukauf der Version 2020 von Acronis den AOMEI-Backupper.

Leicht verständlich, funktionell und vor allem keine fadenscheinigen Preismodelle.

Derzeit ist leider dieses Abo-System in Mode gekommen; angefangen hat damit ja einmal der Software-Riese aus den USA.... und jetzt meint jeder, auf diese Schiene aufspringen zu müssen. Auf jeden Fall ist die Begründung der Acronis-Weisen für den Privatanwender nur larifari und Augenwischerei.

Beginner
Posts: 2
Comments: 17

Tja, damit ist Acronis nun endgültig nicht mehr zu gebrauchen. Mir missfiel der Umstand auch, dass man von einer Backupsoftware zu einem Viren-/Ransomwarescanner im Laufe der Zeit wurde. Unnötiger Quatsch, den wirklich nieman braucht, denn erstens gibt es fähigere Programme da draußen und zweitens nutzt man besser auch jene, dessen Kernkompetenz das auch ist! Das wäre genauso quatsch, wenn jetzt der Hersteller eines Dateimanagers meinen würde zu einem Virenscanner werden zu wollen!

Das Problem bei Acronis scheint zu sein, dass es denen nicht gefällt, dass es Nutzer da draußen gibt, welche eine gekaufte ATI Version über mehrere Jahre hinweg nutzen. Aber liebe Acronis Manager... Euer tun bewirkt doch nur, dass die letzten treuen Anhänger auch noch gehen werden, zumal es da draußen genug kostenlose Varianten für das Sichern und Wiederherstellen der eigenen Systeme existieren!

Obwohl die meisten Nutzer dies wussten, hatten die sich dennoch für euch entschieden... Das wird sich jetzt garantiert wieder umkehren.

Was mich aber wirklich aufgeregt hat war die Neuigkeit, dass es nun ein Abomodell wird und dies auch noch als "positiv" für den Nutzer verkauft wird. Für den Nutzer ist das in keinsterweise positiv und so - Verzeihung - blöd ist auch niemand um das nicht zu durchschauen. Dem einzigen dem das nützt seid ihr selbst.

Wem das alles ebenso auf die Nerven geht muss lediglich mal Google bemühen. Einfach mal nach Macrium oder VEEAM suchen. Kostenlos, einfach zu bedienen und ohne diesen unnützen Quatsch den nur die Acronis Manager brauchen (Virenschutz). Achja, und kostenlose Updates gibt es auch  *Wink mit dem Zaunpfahl*. Habe ich schon erwähnt, dass diese Programme komplett kostenlos sind?

Das war ja unter anderem eines der Gründe für euer Abomodell, richtig?

 

 

Beginner
Posts: 0
Comments: 7

@Ekatarina:

Die "Zusatzfuktionen" senken die Usability des Produktes massiv, kosten Performance und verursachen Aufwand.

Simples Beispiel: Backup auf USB-Disk, sync der *.tib(x) auf einen Cloud-Speicher mittels rclone(.org).
Nun, rclone legt einen lokalen Cache an, aus dem es 'Dank' "Active Protection" aber fertig synchroniesierte Dateien nicht wieder löschen kann.

Wenn ich Viren-/Malwarschutz wollte kaufte ich Viren-/Malwareschutz.
Ich wäre auch längst bei AOMEI, wenn die FDE mit Veracrypt unterstützten. Da hat Acronis noch die Nase vorn, aber ATI2021 wird dann auch meine letzte Version sein.

Beginner
Posts: 0
Comments: 1

Kann mich nur den vorherigen Meinungen anschließen, Habe zwar das Aktuelle Acronis erworben. Da ich meine PC`s nur auf NAS in regelmäßigen abständen sichere und auf diesen gekaufte Viren und RAM schutz Software laufen habe, werde ich mit großer Sicherheit das Abo Kündigen,

Beginner
Posts: 1
Comments: 1

Ich kann mich da nur anschließen, ich benutze Acronis  nun schon mehr als 10 Jahre und habe im Schnitt so alle 3 Jahre eine neue Version gekauft.

Ich benötige nur eine einfach zu bedienende und zuverlässige Backup Lösung für meine PCs zu Hause.

Auch das bestreben Cloud Backups zu machen habe ich nicht. Das dürfte sicherlich auch den meisten anderen Nutzern, aufgrund der geringen Upload Rate genauso gehen denn wie lange soll denn solch ein Backup dauern?

Ich kann schon verstehen, dass sie mit dem Abbo Modell ihren Umsatz vergrößern wollen, nur fehlt mir da der Mehrwert. 

Bieten sie doch einfach auch weiterhin nur eine einfach Backup Lösung wie bisher an, dann werden es die Leute auch weiterhin kaufen. Mir dem Abbo Modell war dass dann meine letzte Version, und ich werde mich nun nach einer anderen Software Lösung für meine Baackup umschauen.

Schade.