Skip to main content

Pure Imagesicherungen

Thread needs solution
Beginner
Posts: 1
Comments: 3

Hallo,

ich benötige einen USB-Stick für Windows 10 mit dem ich Sicherungen von Images auf ein externes Laufwerk erstellen kann. Für Windows 7 habe ich so etwas. Früher habe ich auch Datei - Sicherungen inkrementell angefertigt. Wenn die groß werden wird es kritisch und sie werden dann auch gelegentlich unbrauchbar. Keine gute Lösung. Außerdem ist bei einer Datei - Sicherung immer noch die AntivirenSoftware mit als Bremse beteiligt. Imagesicherungen per USB-Stick sind da wesentlich schneller.

Durch das Survival Kit bekäme ich ja einen USB-Stick für Windows 10. Habe ich darüber die Möglichkeit meine Imagesicherungen anzufertigen?

Also, um das zu präzisieren, ich möchte mein Windows 10 herunterfahren, über den USB-Stick booten und dann auf meine erst dann zugeschaltete externe Festplatte sichern.

Acronis soll auch unter Windows 10, dem Arbeitssystem des Rechners, nichts inkrementell sichern oder sonstige Aktivitäten durchführen. Es soll mir nur offline Imagesicherungen anfertigen. Die haben sich in den über letzten 10 Jahren immer bewährt.

mfg Klaus

 

0 Users found this helpful
Forum Hero
Posts: 65
Comments: 6112

Welche Acronissoftware ist denn vorhanden?

Das Acronis Survival Kit ist für externe USB Festplatten gedacht, es erstellt am Anfang der externen Festplatte eine 2GB große Partition mit dem Acronis Survival Kit und macht dadurch die externe Festplatte bootfähig, als wenn man von einem USB Stick startet.

Attachment Size
479159-160045.GIF 407.58 KB
Beginner
Posts: 1
Comments: 3

Vielen Dank für die Antwort.

Ich habe jetzt aktuell TI 2015 im Einsatz. Davor TI 2010. TI ist im Grunde genommen eine ordentliche Software aber es gab schon immer mit neuen features irgendwelche Probleme. Selbst das Update auf 2015 entäuschte mich da. Die Software - Oberfläche lieferte teils fehlerhafte Darstellungen als ob sie von Anfängern programmiert worden wäre. Seinerzeit waren die Cloud Funktionen nicht zuverlässig. Es kam damals zu Totalausfällen. Ich sehe gerade mein letztes Datei Backup vom Dezember 2017 hat ein Größe von 775 GB. Ich habe damals 30 Generationen gesammelt. TI war dabei elendich langsam. Und Daten - Wiederherstellungen noch mühsammer.

Deswegen bin ich zurück zu den Wurzeln gegangen und habe monatliche Image - Sicherungen angefertigt. Tagessicherungen habe ich dann jeweils per ZIP erledigt.

Aus Sicherheitsgründen kommt es mir darauf an, das zu sichernde Betriebsystem jeweils herunterzufahren. Dann auf einem USB - Stick zu booten und vom USB - Stick aus Image - Sicherungen des Rechners anzufertigen.

Fertigt mir Akronis solch einen USB - Stick zum Sichern an?

mfg Klaus

 

 

 

Forum Hero
Posts: 65
Comments: 6112

Man kann mit ATI 2019 USB Sticks mit Acronis Plugin erstellen.

Der USB Stick sollte nicht zu groß sein und mit Fat32 formatiert sein.

https://www.acronis.com/de-de/support/documentation/ATI2019/index.html#14041.html

 

Die Acronissoftware sichert die belegten Sektoren von Festplatten / SSDs, es ist wichtig, das das Dateisystem so gut wie möglich ist und die Backups nach dem erstellen validiert werden, um früh fehlerhafte Backups zu erkennen.

Beginner
Posts: 1
Comments: 3

Danke, ich werde mir mal die Sache ansehen. Meine Sicherungen validiere ich immer.

mfg Klaus

Regular Poster
Posts: 10
Comments: 283

Wenn du dir die bootfähige TrueImage ISO-Datei (BootableMedia) aus deinem Account bzw. in True Image herunter lädst, kannst du diese ISO-Datei per Tool 'ISOToUSB' auf einen bootfähigen USB Stick kopieren. Damit hast du doch ein unabhängiges Backup/Restore Tool von TI. Oder verstehe ich dich hier falsch.

PS. Das Tool bekommst du kostenlos im Inet auf Chip.de etc.

MfG 

Beginner
Posts: 1
Comments: 3

Danke für den Hinweis.