Skip to main content

Recovery mit ATI 2019 ohne Ergebnis

Thread needs solution
Beginner
Posts: 1
Comments: 4

Hallo,

 

ich habe ein Problem mit der Wiederherstellung eines PCs (Windows 10, 64 Bit) mit ATI 2019. Der PC hatte aufgehört zu booten. Glücklicherweise bestand eine Backup-Kette (ein Voll- und zwei inkrementelle Backups). Also habe ich den PC mit dem Acronis-Notfallbootmedium wieder zum Laufen gebracht (allerdings nur die älteste Version, also das Vollbackup).

 

Nun läuft er wieder, aber mit dem Stand des ältesten Backups. Nun wollte ich mittels ATI 2019 über das Windowsprogramm die Wiederherstellug auf den neuesten Stand durchführen (also der Stand des 2. inkrementellen Backups). Dazu wähle ich im Programm unter Recovery die PC-Wiederherstellung, setze im Auswahlreiter die Version auf die neueste und starte die Recovery. Der Rechner startet neu, ich melde mich an und starte ATI 2019, dort erscheint die Meldung "Recovery erfolgreich", allerdings hat sich der PC nicht verändert. Alle Dateien, das System etc. sind immer noch auf dem Stand des älteren Vollbackups, die inkrementellen Versionen wurden scheinbar ignoriert bzw. es hat sich nichts verändert.

 

Weiß jemand Rat, was ich tun kann, damit ich den PC vollständig und aktuell wiederherstellen kann?

 

Vielen Dank und Viele Grüße

0 Users found this helpful
Forum Hero
Posts: 79
Comments: 7213

Hallo AnonyMoose,

Wenn ein Laufwerksbackup wiederhergestellt wurde, kennt die installierte Acronissoftware die gerade wiederhergestellte Backupversion und neuere Versionen noch nicht, da diese zum Zeitpunkt der Erstellung des wiederhergestellten Backups noch nicht in der Acronis Datenbank gelistet waren.

Man muss nach einer Wiederherstellung die neuesten Backupversionen (die wiederhergestellte Version + neuere) mit "Vorhandenes Backup hinzufügen" hinzufügen. (eventuell auch validieren, um sicher zu sein)

Attachment Size
586395-291633.GIF 179 KB
Beginner
Posts: 1
Comments: 4

Vielen Dank für deine Antwort. Ich verstehe soweit, was gemeint ist und es leuchtet mir auch ein.

 

Aber jetzt bin ich mir nicht sicher, ob ich das Backup nochmal hinzufügen muss, weil es in der Software schon erscheint (die Backups befinden sich auf einer externen SSD) und ich es ja inkl. der Versionen schon auswählen kann im Wiederherstellungsprozess. Die Wiederherstellung verändert nur nichts mehr, es bleibt alles auf dem Stand der ersten (ältesten) Version.

Forum Hero
Posts: 79
Comments: 7213

Ich würde trotzdem die neueren Backupversionen mit "Vorhandenes Backup hinzufügen" hinzufügen.

Beginner
Posts: 1
Comments: 4

Okay, dann versuche ich das mal. An welcher Stelle kann ich die Validierung mit anwählen bei der Auswahl der Backups?

Forum Hero
Posts: 79
Comments: 7213

Das sicherste ist (wenn man das System vor kurzem wiederhergestellt hat), wenn man im Windows Explorer den Speicherort der Backups öffnet, einen rechtsklick auf die letzte / neueste Backupversion ausführen und im rechtsklickmenü bei "Acronis True Image" - "Validieren" auswählen.

Gibt es eine Fehlermeldung, das "Version 1" nicht gefunden wurde, wird die Vollversion der Backupkette gesucht, z.B "Mein Backup_full_b40_s1_v1.tib".. Bei z.B "Version 2" wird eine inkrementelle / differentielle Backupversion gesucht z.B "Mein Backup_inc_b40_s2_v1.tib".

Beginner
Posts: 1
Comments: 4

Vielen Dank für deine Antwort!

 

Ich habe das Backup jetzt wie beschrieben hinzugefügt (ATI 2019 öffnen > Vorhandenes Backup manuell hinzufügen > Speicherort auf ext. SSD gesucht und ausgewählt) und validiert (Backup im Windows-Explorer finden > Rechtsklick > ATI > Validieren). Genauso bin ich mit den beiden inkrementellen Versionen verfahren [siehe Bild 1].

 

Als nächstes habe ich versucht, das Backup wiederherzustellen und bin wiefolgt vorgegangen:

  1. Zuerst habe ich ATI 2019 gestartet (mein Benutzeraccount ist ein Standard-Benutzer) und bin in den Tab Recovery gegangen [Bild 2].
  2. Dort habe ich PC Wiederherstellen ausgewählt [Bild 3].
  3. Im sich öffnenden Menü habe ich die Backup-Version ausgewählt (08.07.2021), was die neueste Version ist. Dann habe ich in den Recovery-Einstellungen die Validierung, Überprüfung des Dateisystems sowie den automatischen Neustart ausgewählt [Bild 5] und mit OK bestätigt. Zurück in dem anderen Menü habe ich die Wiederherstellung durch Klick auf Recovery jetzt gestartet [Bild 4].

Das Ergebnis: es hat sich wieder nichts verändert, der PC ist immer noch auf dem Stand des ältesten Vollbackups. Insgesamt lief die Recovery auch m.M.n. viel zu schnell ab (inkl. Validierung unter einer Stunde).

 

Habe ich da etwas falsch gemacht oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

Attachment Size
586435-291659.png 45.21 KB
586435-291660.png 64.89 KB
586435-291663.png 48.25 KB
586435-291668.png 51.3 KB
586435-291669.png 58.98 KB
Forum Hero
Posts: 79
Comments: 7213

Ich würde unten auf "Laufwerke wiederherstellen" klicken und im nächsten Fenster oben "Volumes" auswählen.

Dort dann nur die Windowspartition anhaken und wiederherstellen.

Attachment Size
586502-291716.GIF 93.61 KB
586502-291717.GIF 243.16 KB
Beginner
Posts: 1
Comments: 4

Es hat leider wieder nichts gebracht :( Alles ist unverändert auf dem Stand des ältesten Backups.

Ich habe mir aber nun einmal den Reiter Aktivität angeschaut und dort steht (der Lösung des Problems nicht unbedingt förderlich), seit all meinen gescheiterten Backup-Versuchen die folgende Fehlermeldung:

Wiederherstellung am ursprünglichen Speicherort aufgrund eines Fehlers fehlgeschlagen.

Gibt es irgendwo detaillierte Logs oder lässt sich zu dieser Meldung irgendwie mehr herausfinden?

Attachment Size
586515-291724.png 7.14 KB
Forum Hero
Posts: 79
Comments: 7213

Wenn man von einem Bootmedium aus das System wiederherstellt, gibt es auf der linken Seite die Möglichkeit die Logdatei einzusehen und zu speichern. Unter Windows wird bei einer Wiederherstellung keine Email versendet, oder eine Log gespeichert.
Attachment Size
586552-291768.JPG 1.36 MB
586552-291770.GIF 83.98 KB