Skip to main content

Recovery unter Acronis 2021 funktioniert nicht

Thread needs solution
Forum Member
Posts: 20
Comments: 28

Hallo,

ich habe mir Acronis 2021 zugelegt und ein Backup meiner Festplatte auf eine externe Platte gemacht. Das ging problemlos. Nun wollte ich" dieses Backup wieder auf meine Festplatte zurückspielen, um zu sehen ob das alles funktioniert. Ich habe also Recovery" im Menü ausgewählt. Es kommt die Aufforderung, dass der PC neu gestartet werden muss. Nach dem Neustart kommt die Meldung "wird vorbereitet". Und das war es. Selbst nach über einer Stunde war der PC immer noch in Vorbereitung mit einer nicht drehenden Sanduhr. Warum funktioniert "Recovery" nicht?
Ich habe das ganze auch mit einer zweiten externen Platte versucht. Das gleiche Ergebnis.

Gruß dielein

1 Users found this helpful
Regular Poster
Posts: 4
Comments: 167

#1

Tag Dieter, 

Hast Du den Deutschen Support schon kontaktiert damit er Dir hilft ?  

 

Nachtrag; 

Versuche mal die neuste Buildversion 3210  https://www.acronis.com/de-de/support/updates/changes.html?p=42265 

 

Forum Hero
Posts: 77
Comments: 6926

#2

Ich denke, das im Bios / UEFI "Secure Boot" aktiviert sein könnte. Wenn unter Windows eine Wiederherstellung der Systemfestplatte gestartet wird, startet ATI 2021 über ein Linux basiertes Plugin, was das Secure Boot nicht zulässt.

(Meiner Meinung nach würde man dann aber sofort wieder ins Windows booten)

Das Backup-Archiv ist gut / fehlerfrei?

Man könnte ein WinRE basiertes Bootmedium mit Acronis Plugin erstellen und damit das System wiederherstellen.

Forum Member
Posts: 20
Comments: 28

#3

Hallo,

ich habe Build 32010..

Mit der Boot-DVD funktioniert das Recovery einwandfrei. Aber eben nicht direkt vom Acronismenü.
Wo finde ich den deutschen Acronis Support?

Gruß Dieter

Forum Hero
Posts: 77
Comments: 6926

#4

(Wenn ATI 2021 installiert ist)

ATI 2021 starten, auf der linken Seite auf "Konto" klicken.

Dann rechts oben auf die EMail-Adresse klicken und "Mein Konto" auswählen. (Es öffnet sich dann eine Webseite)

Dort auf der linken Seite "Support" anklicken und bei "Kategorie wählen" "Technische Unterstützung für ....." auswählen.

Dann sollte "Live Chat" verfügbar sein. (In der Woche tagsüber in deutscher Sprache.)

Beginner
Posts: 0
Comments: 4

#5

Ich hänge mich hier mal mit an,-)

Habe genau das gleiche Problem wie Dieter Frey (seit der Version 2021).

Bei mir hat selbst der Acronis Support nicht weiter gewusst, bin gespannt ob sich hier was tut.

Freue mich wenn evtl.doch eine Lösung gefunden wurde an die auch ich mich dann halten kann;-)  

Gruß Alex.

Forum Hero
Posts: 77
Comments: 6926

#6

Hallo Alexander H.,

Welche Hardware wird verwendet?

Ist im UEFI "Secure Boot" aktiviert? (Meiner Meinung nach, würde man dann aber sofort wieder ins Windows booten)

Es wäre eventuell besser im UEFI "Secure Boot" Testweise zu deaktivieren, "CSM" zu aktivieren und auf "Legacy und UEFI" einzustellen. (Compatibility Support Module)

Beginner
Posts: 0
Comments: 4

#7

Es ist schon etwas älter, ein ASUS Z77 V-PRO Board, Intel i7 3770. Als HDD nutze ich eine Samsung 950 NVMe die mit einem PCIe Adapter betrieben wird. Da das ASUS Board selbst eigentlich keine NVMe unterstützt auf diesem Umweg, denn die 950 PRO wird vom System erkannt (nur die 950 weil sie ein eigenes Boot-ROM hat). Dazu muss ich aber rein UEFI beim booten aktivieren da es sonst nicht klappt. Bei der ATI Version 2020 stellte dies kein Problem dar, erst seit der neuen 2021er Version. Ich vermute das ATI die NVMe nicht mehr erkennt und nicht weiß wohin wiederherstellen... Bei meinen Logs die ich an Acronis schickte, zeigte dies leider nichts brauchbares an. 

Forum Hero
Posts: 77
Comments: 6926

#8

Hallo Alexander H.,

Dann würde ich versuchen, nur "Secure Boot" zu deaktivieren.

Wenn das nicht funktioniert, würde ich ATI 2020 weiter verwenden.

 

EDIT: aus 2019, 2020 gemacht.

Beginner
Posts: 0
Comments: 1

#9

Habe dasselbe wie Dieter Frey. 3 reine BIOS rechner ohne EFI und Secureboot. Bei allen 3 dasselbe. Restore auf das Windows System geht nicht. Nach Reboot ist Schluss. Es passier nichtmehr. Nur Maus und leerer Kasten.

Ist ein Windows 10 20H2 System auf allen 3 PCs.

Restore geht leider nur mit entweder Recovery CD mir Linux oder Stick mit WINRT. Stick mit LINUX geht ebenfalls nicht. Es hängt beim Verbinden der Platten. Ist wohl dasselbe wie oben.

Bei TrueImage 2018 hat alles funktioniert und ich Idiot habe upgegraded.

Wird denn eigentlich nichts getestet?

Ich empfehle TrueImage auf Backup und Restore zu reduzieren. Den ganzen anderen Quatch braucht kein Mensch. Er läßt sich leider nicht entfernen und hängt im Speicher auch wenn man ihn abschaltet. Was soll ich mit dem Benachrichtiigungs-Tray. Ich habe keinen Server und weiss selber was ich mache.

TrueImage ist Build 34340. Wann kommt ein funktionierenes Update?

Michael

 

 

Beginner
Posts: 0
Comments: 4

#10

Hallo Michael,

schreibe doch den Acronis Support an und schau ob du evtl. anständige Hilfe bekommst;-) 

Bei mir gab es keine Lösung, aber vielleicht klappt es ja bei dir...

VG Alex.

Forum Hero
Posts: 77
Comments: 6926

#11

Hallo Michael Nagel,

Man könnte eine ATI 2019 Testversion probieren, falls diese besser funktioniert, könnte man den Acronis Support nach einem Downgrade auf ATI 2019 fragen.

Acronis True Image wird nicht jedes Jahr neu erfunden. Wenn man unter Windows eine Wiederherstellung startet, startet ein Linux basiertes Acronis True Image Plugin. Bei neuen Acronis-Versionen wird oft der Linux Kernel auf eine neuere Version aktualisiert, was meist schlecht für ältere Hardware ist.

https://www.acronis.com/de-de/support/updates/index.html

ATI 2019 hat schon die "Versionen bereinigen..." Option, um selbst aus zur Zeit verwendeten Backupketten, Versionen löschen zu können, ohne sich die Acronis Datenbank zu ruinieren.

Es unterstützt allerdings keine mit ATI 2021 erstellten Backups.

Attachment Size
560457-207729.pdf 471.78 KB
Forum Hero
Posts: 77
Comments: 6926

#12

Hallo Alexander H,

Ich habe mir auch ein Aqua Computer kryoM.2 evo PCIe 3.0/4.0 x4 Adapter mit Passivkühler angeschafft, aber nicht als Bootlaufwerk, sondern als Backupspeicherort (Corsair MP510) und in einem PC mit Asus CH6H Mainboard mit X370 Chipsatz.

In welchem PCIe Steckplatz steckt die Adapterkarte? (Bei mir steckt die Karte in "PCIex8_2", zwischen den für SLI üblichen  Steckplätzen)

Bei mir konnte unter Windows die Wiederherstellung gestartet und die Windows10 Systempartition wiederhergestellt werden.

Für Backups sind NVMe SSDs beeindruckend, könnte aber schneller sein (Beim Backup "Nur" knapp doppelt so schnell wie SataIII SSDs, beim validieren 3-4x so schnell wie SataIII SSDs)

Attachment Size
560466-207733.GIF 291.24 KB
560466-207735.GIF 236.03 KB
560466-207736.GIF 234.13 KB
Beginner
Posts: 0
Comments: 4

#13

Hallo G.Uphoff,

freut mich das du dir auch einen zugelegt hast. Ich nehme an du bist zufrieden;-) 

Bei mir sind gleich 2 dieser PCIe Adapter im System, sieht im Anhang. Ich nutze die 2. auch als Speicher, das klappt auch wunderbar und sehr schnell. Bei den Lans die ich nutze bin ich net mehr ganz sicher, aber es werden die vollen Geschwindigkeiten unterstützt. Ich kann nun keine GrKa mehr nutzen da es nicht mehr LANS gibt und somit die Power fehlen würde.

Die Boot NVMe ist ja die Samsung 950 PRO (512GB) und die zweite ist eine Samsung 960 EVO (512GB).

Acronis hat wohl in der neuen 2021 Version dem Linux ein Update spendiert, und das ist evtl. verantwortlich dafür das es bei mir nicht mehr klappt

VG Alex.

Attachment Size
560486-207759.png 54.05 KB
Forum Member
Posts: 10
Comments: 40

#14

Ich bereue es schon sehr, wieder einmal für die neueste Version TI 2021 hereingefallen zu sein. Die Vers. 2020 lief recht gut. Mit der 2021 kann ich weder ein Image wiederherstellen, noch lässt sich ein bootbares Recoverymedium brennen. Die Software ist für den Müll.

Ich würde am liebsten die Version 2020 wieder aufspielen, wenn ich wüsste, dass die Images der Version 2021 damit wiederhergestellt werden können.

Forum Hero
Posts: 77
Comments: 6926

#15

Hallo Pummel,

Man kann mit ATI 2020 Backups wiederherstellen, die mit ATI 2021 erstellt wurden.

Ich würde die Einstellungen von ATI 2021 bei "Einstellungen" - "Übertragung von Backup-Einstellungen" in eine Datei speichern, sämtliche Acronissoftware deinstallieren und mit dem Acronis Bereinigungstool die Reste entfernen.

https://kb.acronis.com/aticleanup

Wenn das Acronis Bereinigungstool verwendet wurde, auf keinen Fall den Rechner neu starten bevor in der Registrierung die Werte von ALLEN "UpperFilters" und "LowerFilters" überprüft wurde, snapman*, fltsrv*, vidsflt*, tdrpman* und timounter dürfen nicht in den Schlüsseln vorkommen. (überhaupt wenn ältere Acronissoftware als ATIH 2010 schon mal installiert war, sollte man unbedingt alle "UpperFilters" und "LowerFilters" kontrollieren)

Wenn man die Suchfunktion des Registrierungs Editors benutzt, kann man mit der Taste "F3" weitersuchen lassen, wenn ein gesuchter Eintrag gefunden wurde.

Das System erst neu starten, wenn die Registrierungsschlüssel überprüft wurden, sonst wird das System möglicherweise nicht mehr erfolgreich starten.

Nach dem Neustart ATI 2020 wieder installieren und die Einstellungen aus der zuvor gespeicherten Datei importieren, danach ATI 2020 schließen und erneut starten.

Die Backupketten, müsssen danach mit "Vorhandenes Backup hinzufügen" hinzugefügt werden.

Bei Tibx Backups die erste Tibx Datei ohne eine Endung wie "-0001" auswählen.

Bei Tib Backup-Archive, die letzte inkrementelle / differentielle Version jeder Backupkette auswählen.

Attachment Size
561397-208236.pdf 1.17 MB
Beginner
Posts: 3
Comments: 2

#16

Hallo,

ich kann das soweit bestätigen:

Booten von erstellter Recovery CD 2021 funktioniert definitiv nicht.

Windows 7 zerstört, startet nicht mehr, von Recovery CD gestartet und bleibt in der letzten Maske hängen.

Soll ich etwa W7 neu instalieren Acronis aufspielen und dann darin ein Recovery versuchen?

Das wäre EDV zu Fuss.

MfG

 

Forum Hero
Posts: 77
Comments: 6926

#17

Hallo Achim Klausmann,

Was wurden denn für Bootmedien mit Acronis Plugin probiert? (Linux-, WinRE-, WinPE Basiert, oder das "Acronis Survival Kit"? USB Sticks, oder Boot CD/DVDs?)

Wo ist das Backup-Archiv gespeichert, das wiederhergestellt werden soll?

Wird das System über "MBR" gestartet (Die erste Partition der Festplatte ist als "Aktiv" markiert), oder über "UEFI" (es ist eine "EFI" Partition vorhanden)?

Wenn kein anderer PC mit ATI 2021 oder ATI 2020 vorhanden ist, um neue Bootmedien zu erstellen, könnte Windows7 neu installieren und danach ATI 2021 eine Option werden.

 

Sollten die Backups auf einer externen Festplatte sein, würde ich diese erst anschließen/ anschalten, wenn das Acronis Bootmedium erfolgreich gestartet wurde.

Sollte die externe Festplatte nicht sofort gefunden werden, kann man durch abwechselnden klicken auf "Backup" und "Recovery" eine Suche nach neuer Hardware anstoßen.

 

Beginner
Posts: 3
Comments: 2

#18

Hallo Herr Uphoff,

ich hab so ziemlich alles ausprobiert.

Linux, und WinPE von DVD, USB-boot ist bei den Shuttles etwas tricky, das sollte man nicht machen.

Was ist WIinRE?

Das Backuparchiv ist auf ener USB-Platte, die wurde auch erkannt und das Archiv konnte ausgewählt werden.

Wie gesagt, bei der letten Maske bleib er hängen, wo er doch das Recovery eigentlich anfangen sollte.

Der Rechner startet nicht über UEFI, startet also über MBR.

Letztendlich ist es jetzt egal, das ATI sich nicht ohne Cyber-Protection installieren/betreiben lies

und somit der Rechner total ausgebremst war. Es lies sich ja noch nichtmal bei der Installation

abwählen. Auch wenn man meinte es wäre abgeschaltet, hatte ATI extrem viele

Netzwerkverbindungen im Hintergrund aufgemacht.

Benutzerfreundlich ist anders, sowas geht garnicht.

Ich werde mich nach einer anderen Alternative umsehen.

MfG

 

Forum Hero
Posts: 77
Comments: 6926

#19

Hallo Achim Klausmann,

Ein WinRE basiertes Bootmedium wird aus der Windows Recovery Umgebung erstellt, also eine abgespeckte WinPE, wofür man kein Windows ADK braucht. Ist der Pfad zur Windows Recovery Umgebung fehlerhaft, wird eine Linuxbasierte Boot CD erstellt.

Ein WinRE basiertes Bootmedium erstellt man mit der Erstellungs-Methode "Einfach".

EDIT: PDF angehängt.

Attachment Size
562754-208994.pdf 1.21 MB
Regular Poster
Posts: 4
Comments: 167

#20

Bei mir dass gleiche Bild wie bei Dieter beschrieben seit dem 08.10.2020

Secure Boot ausgeschaltet-kein Erfolg. 

Windows 20H2 Buildversion 19042.685

Aus dem Acronis 2021 34340 Build  Programm her ist keine Recovery möglich somit. 

Edit;

Einzige Lösung der  Support Anfrage: 

gemäss Anleitung https://kb.acronis.com/content/59873 

 

 

 

 

Regular Poster
Posts: 4
Comments: 167

#21

Build 35860 keine Abhilfe. 

 

Forum Hero
Posts: 77
Comments: 6926

#22

Was werden denn für externe Festplatten verwendet? (eventuell mit Link)

Forum Member
Posts: 10
Comments: 40

#24
Pummel wrote:

Ich bereue es schon sehr, wieder einmal für die neueste Version TI 2021 hereingefallen zu sein. Die Vers. 2020 lief recht gut. Mit der 2021 kann ich weder ein Image wiederherstellen, noch lässt sich ein bootbares Recoverymedium brennen. Die Software ist für den Müll.

Ich würde am liebsten die Version 2020 wieder aufspielen, wenn ich wüsste, dass die Images der Version 2021 damit wiederhergestellt werden können.

Bin zu TI 2020 zurückgekehrt und alles funktioniert wieder. TI 2021 kann mir gestohlen bleiben.

Regular Poster
Posts: 4
Comments: 167

#25

Pummel   Mit der  Ati 2020 build 25700  konnte ich ein Voll Backup wo aus der 2021 Build 35860 erstellt wurde  Problemlos ausführen und wieder herstellen. 

Es liegt somit nicht an meinen Gerät en oder den  Einstellungen darin.  

 

 

 

Forum Hero
Posts: 77
Comments: 6926

#26

Hallo Logitech21,

Wird die 4GB oder die 6GB Version verwendet?

Kann man mit einem Tool, wie z.B Crystal Diskinfo sehen welche Festplatte verbaut ist?

Regular Poster
Posts: 4
Comments: 167

#27

Hallo G. Uphoff, 

Es ist eine 6 GB ,wie auf dem Bild aus der Datenträgerverwaltung -Eigenschaften-Hardware erstellt.

 

Attachment Size
563291-209299.png 19.55 KB
Regular Poster
Posts: 4
Comments: 167

#28

@G.Uphoff

Antwort des ATI Support nach Auswertung der eingesandten Daten; 

Die Hauptursache für das Problem wurde gefunden. Einen Fix wird in den nächsten Update implementiert. Wir haben leider noch kein Datum für die Veröffentlichung des Updates. 
Die interne ID lautet TI-218191

Forum Hero
Posts: 77
Comments: 6926

#29

Hallo Logitech21,

Wurde auch erwähnt, was die "Hauptursache" ist?

Ohne die "Hauptursache" zu nennen, kommt mir die Antwort sehr "wenig sagend" vor.

Ich würde noch einmal nachfragen.

Regular Poster
Posts: 4
Comments: 167

#30

Hallo G.Uphoff, 

Ich frag mal nach, melde mich wieder bei Dir über PN.