Skip to main content

TI 2020: *.tib bzw. *.tibx

Thread needs solution
Beginner
Posts: 2
Comments: 9

Hallo!

Auf einem meiner PC´s werden die Backups nach dem Update auf 2020 nicht als einzelne *.tib abgespeichert, sondern als Container mit der Endung *.tibx. Ich wüsste nicht wo ich das so eingestellt habe.

Wer weiß Rat?

Danke und schöne Grüße!

Michael

0 Users found this helpful
Forum Hero
Posts: 73
Comments: 6632

#1

Bei ATI 2020 werden bei Laufwerksbackups nur noch .tibx Archive erstellt.

Möchte man die alten .tib Archive haben, muss man, wenn ein neues Laufwerksbackup erstellt wird den Backuptask mit "Backup später" speichern, dann das Backupscript bearbeiten und aus ".tibx" ".tib" machen.

 

------------------------------

Backupscript bearbeiten.

Zuerst in den "Explorer-Optionen" (Ordner-Optionen) "Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen" anhaken, um später den "Scripts" Ordner finden zu können.

Nachdem ein Backuptask erstellt wurde mit "Backup später" die Backup-Einstellungen speichern.

Am besten jetzt den Acronis Active Protection deaktivieren.

Als nächstes den Dateipfad "C:\ProgramData\Acronis\TrueImageHome\Scripts" öffnen und anhand des Änderungsdatums das richtige Backupscript auswählen. Man kann das Backupscript mit dem Editor öffnen und oben nach dem Backupnamen schauen.

Hat man das Backupscript gefunden, dann dieses Backupscript nach z.B "Downloads" kopieren. Dort dann das Backupscript bearbeiten und bei ".tibx" das "x" löschen und speichern.

Die geänderte Datei jetzt mit rechtsklick und "kopieren", wieder in den "C:\ProgramData\Acronis\TrueImageHome\Scripts" Ordner wechseln, die Original Datei mit linksklick auswählen und mit der "ENTF" in den Papierkorb verschieben.

Jetzt mit rechtsklick und einfügen das geänderte Backupscript einfügen.

Acronis Active Protection kann wieder angeschaltet werden.

Anschließend das Backup starten und später schauen, ob jetzt wieder die normale Dateiendung vorhanden ist (full_b1_s1_v1.tib).

 

Edit: Zwei Bilder angehängt, wie man Acronis Active Protection aus und anschaltet.

 

Attachment Size
510834-171782.GIF 141.7 KB
510834-171785.GIF 193.33 KB
510834-171788.GIF 196.86 KB
510834-171791.GIF 56.11 KB
510834-171794.GIF 26.25 KB
510834-171796.GIF 49.48 KB
510834-171798.GIF 30.76 KB
510834-171799.GIF 188.5 KB
510834-177826.GIF 77.42 KB
510834-177827.GIF 62.47 KB
Beginner
Posts: 2
Comments: 9

#2

Danke für die rasche bzw. ausführliche Antwort!

Der Containerfile *.tibx ist für mich kein Problem. Ich habe 5 Lizenzen. Bei den ersten 4 klappte das Upgrade sofort und ohne mein Zutun werden weiterhin *.tib Files generiert.
Beim 5. PC musste ich eine Neuinstallation machen und eben bei diesem gibt es jetzt das *.tibx File.

Kein Problem! Mir fällt aber auf, dass der Aufruf der Funktion Versionsbereinigung beim *.tibx File sehr viel länger braucht als bei den *.tib Files. Vermutlich, weil da zuerst eine Extraktion laufen muss.

Kann man die PC´s, die nach dem normalen Upgrade *.tib Files generieren, auch auf *.tibx umstellen?

Nochmals herzlichen Dank!

Regular Poster
Posts: 37
Comments: 95

#3

Also kompliziert und idiotischer geht es wirklich nicht mehr!

Forum Hero
Posts: 73
Comments: 6632

#4

Wenn man von z.B ATI 2019 aus upgradet bleiben die .tib Backuptasks erhalten.

Die alten Backuptasks die noch .tib Archive erstellen, würde ich bis zuletzt behalten wollen.

Die .tibx Archive sind neu und haben auch Nachteile wie:

(Zur Zeit Build 20770)

- Es werden alle Backupketten validiert (früher nur die aktuelle  Backupkette). Das heißt, wenn man einen inkrementellen Backuptask mit 3 Backupketten hat und das Validieren der Vollversion 1Std dauern würde, würde nach jedem inkrementellen Backup mindestens 3x 1 Std validieren fällig.

- Für Notebooks ist es eventuell gut, wegen eine guten Leistung bei weniger CPU Last. Wer einen normalen PC mit Mehrkern CPU hat wird sich wundern, das eventuell die CPU kaum auf Maximaltakt hochtaktet.

- Man kann keine einzelnen inkrementellen Backup-Versionen mehr löschen, es wird immer die ganze aktuelle Backupkette gelöscht.

- Bei großen Datenmengen (über 600GB) kann es vorkommen, das der Backuptask mit irgendwelchen Fehlermeldungen den Betrieb einstellt.

Wie gesagt es ist neu.

Beginner
Posts: 0
Comments: 14

#5

Der Wechsel zu *.tibx bringt ausschließlich Nachteile mit sich, vor allem, was die Performance angeht. Vom Upgrade auf Version 2020 muss man dringend abraten!

Beginner
Posts: 1
Comments: 4

#6

Weiteres Problem bei mir: tibx-Image kann nicht gemountet werden!

Etwas einfachere Lösung, um zum alten Script zurück zu kommen:

1. Acronis Active Protection deaktivieren

2. Das  ungewünschte Script in "C:\ProgramData\Acronis\TrueImageHome\Scripts" löschen

3. Ein älteres Image mounten (funktioniert bei alten Scripts), von dem gemounteten Laufwerk (z.B. X:) das gewünschte alte .tib.tis-Script aus "X:\ProgramData\Acronis\TrueImageHome\Scripts" in das aktuelle Verzeichnis  "C:\ProgramData\Acronis\TrueImageHome\Scripts" kopieren.

4. Acronis Active Protection wieder aktivieren

5.TrueImage starten, mountbares .tib-Image sollte erstellt werden

Regular Poster
Posts: 11
Comments: 296

#7

Ich nutze True Image seit 2007 über alle Versionen, aber diese Version ist in der Tat der größte Mist der jemals kam. Ich werde diese Version garantiert nicht kaufen, schon wegen der Inkompatibilität (*.tibx] zu den Vorgängerversionen etc. Bei mir dauert schon der Programmstart 3:15 Minuten, das nervt. Ich kann nur jeden raten, erst ausführlich testen, dann kaufen.

MfG

Regular Poster
Posts: 14
Comments: 97

#8

Nach Test von 2020 muss ich meinen Vorgänger leider zustimmen.
ATI 2020 behindert sogar die  Abarbeitung in meinen Batchdateien und das Acronisbackup selbst wird um über ca. 300% langsamer.

Das kann es doch nicht sein - sowas auf uns User und vor allem Kunden loszulassen.

Ich verstehe Acronis immer weniger.
Der ganze " Active Protection" und Ransomeschutzkram ist Schrott und sollte ab sofort aus Acronis rausfliegen.

Hat jedenfalls in einer Backupsoftware nicht zu suchen.
Die soll das machenh wozu sie gedacht ist.
Rechnerschutz gewährleiste ich auf meinen Systemen anders.

Warum bastelt man immer mehr Optionen in Acronis ohne das die immer noch vorhandene Erkennungsfehler endlich ausgemerzt werden.

Die Probleme in ATI 2020 sind übrigens mit der aktuellsten Build "21400"   NICHT  beseitigt.

Forum Moderator
Posts: 134
Comments: 5224

#9
BRAINs wrote:

Der Wechsel zu *.tibx bringt ausschließlich Nachteile mit sich, vor allem, was die Performance angeht. Vom Upgrade auf Version 2020 muss man dringend abraten!

Dear BRAINs and all,

the new archive format was supposed to be more effective in terms on stability and performance. If you notice an enormous increase in time needed for backup\validation or replication, please send us Acronis system info from the affected PC via the Feedback option. After having sent the feedback, please leave a comment here, so that I can find your diagnostic information in our system and attach to the related ticket. We'd be very grateful for any diagnostic info you could provide!

 

Forum Moderator
Posts: 134
Comments: 5224

#10
JoLo wrote:

Weiteres Problem bei mir: tibx-Image kann nicht gemountet werden!

 This is one of the current limitations of the new archive format  https://kb.acronis.com/content/63425

Beginner
Posts: 0
Comments: 1

#11

@ Acronis : If you not make a Switch in the GUI.... True Image 2019 was the last True Image for me and my company. We have 20 licences for Backup Workstation. We have buyed 1 Acronis True Image 2020 for Test-

purposes. TIBX is very slow an a Workstation with 10 to 58 Cores! TIB ist very fast (every core is used by high

compression rates. We can not Mount TIBX. If we rename a shared Folder on the Server TI2020 frezzes.

No Problem with TI 2020!!! Let the Customer the decision (we buyed for it). 

Make a Option for using the TIB Format instead of TIBX (witch is for mobile devices). Make a Product for Mobile marked if you want energy efficient Archive compression.... Not one for all.

Forum Moderator
Posts: 134
Comments: 5224

#12
Robert Hacker wrote:

@ Acronis : If you not make a Switch in the GUI.... True Image 2019 was the last True Image for me and my company. We have 20 licences for Backup Workstation. We have buyed 1 Acronis True Image 2020 for Test-

purposes. TIBX is very slow an a Workstation with 10 to 58 Cores! TIB ist very fast (every core is used by high

compression rates. We can not Mount TIBX. If we rename a shared Folder on the Server TI2020 frezzes.

No Problem with TI 2020!!! Let the Customer the decision (we buyed for it). 

Make a Option for using the TIB Format instead of TIBX (witch is for mobile devices). Make a Product for Mobile marked if you want energy efficient Archive compression.... Not one for all.

Dear Robert, thank you for taking the time to share your experience with the new archive format, I'll pass your feedback to the product team. .TIBX archive is actually the format used in almost all Acronis products, not only in the mobile app, but also in business solutions and in Cloud. As the format is new for Acronis True Image, not all functionality was added and is still planned for the future updates. However, if you experience any technical issues like > if we rename a shared Folder on the Server TI2020 frezzes. I'd strongly recommend raising a support ticket, so that our engineers can take a look at the situation and help. 

Beginner
Posts: 5
Comments: 8

#13

Ich habe mit ACI 2020 ein Daten-Backup -> das wurde automatisch als tib-Datei abgelegt. Diese Backups sind auch im Recovery-Tab zu finden und zu handeln.

Ich habe ein ACI 2020 Laufwerk-Backup -> das wurde als tibx-Datei abgelegt.  Diese Backups sind unter dem Recovery-Backup-Tab NICHT zu sehen. Hinweis dort: "Es gibt keine wiederherzustellenden Daten - erstellen sie iher erstes Backup ...) - ????? Die tibx Dateien liegen aber korrekt am Backuport auf einer HDD (wie vorher bunter AVI 2017).

Was kann ich tun ?

-------------------

I have a data backup with ACI 2020 -> that was automatically filed as a tib file.
These backups can also be found and acted in the recovery tab.

I have an ACI 2020 drive backup -> that was saved as a tibx file.
These backups are NOT visible under the recovery backup Tab.
Note: "There is no data to restore - create your first backup ...) - ?????
But the tibx files are correctly located on the backup location on an HDD (such as previously colorful AVI 2017).

What can I do ?


 

 

Regular Poster
Posts: 37
Comments: 95

#14

ATI2020 beherrscht die Image-Wiederherstellung nur ungenügend: meistens geht es nicht! Eine sehr unzuverlässiges Programm geworden (typische 32-bit-Probleme). Datenwiederherstellung keine Probleme.

Forum Hero
Posts: 73
Comments: 6632

#15

Hallo Dirk Halsband,

Welche Backupeinstellungen werden für das Laufwerksbackup verwendet?

Welche Dateigröße haben die erstellten Laufwerksbackup?

Gibt es weitere Informationen in dem "Aktivität" Tab des Backuptasks?

Beginner
Posts: 3
Comments: 12

#16
Ekaterina wrote:
the new archive format was supposed to be more effective in terms on stability and performance. If you notice an enormous increase in time needed for backup\validation or replication,

Hi Ekaterina,

frank and blunt, ATI exists more than ten years now and you don't have to screw on "stability and performance"! It was (before ATI 2020) stable and had an excellent performance and now it is a system-eater and the performance is below zero. On doing FULL backups and asking for validation, I want a validation of the actual backup and not a validation of a zillion of backups before. Time for a full backup triples or quadruples now just of this shitting validation procedure. Fire immediately the designers of the new TIBX-format, you were creating a time-eating and system-tampering version who's not stable and performing at all. You're telling yourself, that you're trying out the new format and you're trying to remove the problems. So why you've changed to a problem-loaden product now?

Please give in the next update to users the possibility in the GUI to select 11 or 12 version, so we can switch off immediately the new shit without fiddling with scripts!

Frei von der Leber: ATI existiert nun seit über zehn Jahre und man muss jetzt ganz sicher nicht mehr an der Stabilität und an der Performance rumschrauben (das konnte man in den letzten 10 Jahren schon tun). Vor ATI 2020 war ATI ein ausgezeichnetes Backupprogramm, jetzt mit der neuen Version hat man sich einen System- und schlimmer noch, einen Zeitfresser eingekauft - abgesehen von der steigenden Benutzerunfreundlichkeit. Die Performance ist nun unter null. Wenn ich VOLL-Backups mache, dann wünsche ich eine Verifizierung des aktuell gemachten Backups und nicht auch noch gleich eine Verifizierung sämtlicher vorgängigen VOLL-Backups. Wenn der Backup 1 Stunde dauert und anschliessend sehe ich 42 Stunden Verifizierung, dann schleudert es mich vom Stuhl! Verifizierung verdrei- und vervierfacht sich aktuell. Werft die dafür verantwortlichen Programmierer raus und bleibt bei Euren stabilen Versionen! Ihr sagt ja selber, dass es sich um etwas ganz Neues handelt und man solle doch Probleme melden, damit man etwas dagegen tun kann. Lasst uns ohne diese selbergemachten Probleme leben und macht es dem Benutzer beim nächsten Update möglich, via GUI selber zu entscheiden, ob er das alte Dateiformat oder das neue Dateiformat haben will.

Die vorgebrachten Gründe zum neuen Dateiformat sind an den Haaren herbeigezogen!

Und nein, ich bin kein Beginner. Ich kenne ATI seit dessen Existenz und war auch einige Jahre Betatester (heute auch MVP genannt). Das Produkt hat nicht nur an Benutzerfreundlichkeit, sondern auch an Stabilität und Performance verloren. Es gibt zwischenzeitlich Konkurrenzprodukte, welche wesentlich aufgeholt und teilweise auch überholt haben!

Und wenn wir schon am Meckern sind: Was soll die unterschiedliche Nummerierung und Namensgebung der diversen ATI-Versionen? Sagt doch einfach ATI 2020, ATI 2020 Enterprise und ATI 2020 Cloud. Feddich.

Beginner
Posts: 3
Comments: 12

#17

Super wie Acronis auf Bemerkungen, Anregungen und Fragen hier im Support auf das Posting von einem Kunden mit mehreren gekauften ATI-Versionen 2020 reagiert: Nämlich gar nicht!

Gibt es eigentlich noch Produktesupport oder ist der eingestellt?

As it seems to be, Acronis don't likes to answer on customer requests, customer suggestions and customer notes? Apparently best product recommendation for (home-)users to never buy ATI 2020...

Do you still support your products or not?

Forum Hero
Posts: 73
Comments: 6632

#18

Hallo Tiki,

Dies hier ist ein Benutzer Forum, hier helfen User User. Dieses Forum wird zwar von Acronis moderiert, aber nur wenige Beiträge werden beobachtet, für Produktesupport sollte eine Supportanfrage gemacht werden.

(Wenn ATI 2020 installiert ist)

Ich würde aus ATI 2020 heraus eine Supportanfrage machen und mit dem Supportmitarbeiter im Live Chat diskutieren.

ATI 2020 starten, auf der linken Seite auf "Konto" klicken.

Dann rechts oben auf die EMail-Adresse klicken und "Mein Konto" auswählen. (Es öffnet sich dann eine Webseite)

Dort auf der linken Seite "Support" anklicken und bei "Kategorie wählen" "Technische Unterstützung für ....." auswählen.

Dann sollte "Live Chat" verfügbar sein. (In der Woche tagsüber in deutscher Sprache.)

 

Beginner
Posts: 3
Comments: 12

#19

Hallo G. Uphoff,

Support soll nicht nur eine eingleisige Sache sein - also nur einzig durch Problemsteller und Problemlöser einsehbar sein - sondern es sollen eben ALLE darüber mitlesen können. So wie es eben hier im Benutzerforum ist. Acronis macht es sich einfach, indem man sagt "User helfen User" was sicher gut ist, aber primär sollte unter Benutzerforum verstanden werden "User (Benutzer) fragen den Hersteller für eine Problemlösung". Und dies trifft gerade im Speziellen auf das hier behandelte Thema TIB versus TIBX zu, von welchem kein User auch nur den geringsten Hochschein hat. Aber lassen wir das, denn da könnten wir noch tagelang darüber diskutieren.

Schlau gemacht von Acronis wegen Support: Der Live-Support - da liest niemand mit (ausser der Fragende selber) und man kann somit auch nicht von Lösungsvorschlägen profitieren. Der normale Support - Da kann auch niemand anders als der Fragende mitlesen (na ja, somit kann man erboste User für andere schön ausblenden). Am Schluss dann eben das Benutzerforum (wie hier), wo alle mitlesen können und wo man effektiv sehen kann, wo die Probleme liegen und wie man sie lösen kann. Support ist für mich eben Primärsupport und da darf es sicher Moderatoren und User haben, welche Ratschläge geben, aber eben hauptsächlich sollte hier der Hersteller anwesend sein.

Wenn sich schon jemand von Acronis erniedrigt und hier im Thread eine Antwort gibt (auch wenn die Antwort in englischer Sprache ist), dann ist es nur recht und billig, dass dieser Jemand auf weiter an ihn gestellte Fragen Antworten gibt. Und ich habe mir die Mühe gemacht, auch in englischer Sprache zu antworten, wobei ich gleich den entsprechenden Text in Deutsch mitgeliefert habe, weil hier deutschsprachiger Support ist.

Ob jetzt hier meine Antwort als "rotzig" oder nicht hingestellt wird: Danke vielmals trotzdem für die Anleitung, wie man sein ATI 2020 auf TIB umstellen kann. Ist effektiv eine Superhilfe! Eine Nachbearbeitung des Textes empfehle ich - auch um das Ding einfacher für den Otto Normaluser zu machen (z.B. Hinweis geben, wie Active Protection abzuschalten sei - wobei ein Abschalten gar nicht nowendig ist. Oder Scriptdatei umbenennen in .old, diese Datei mit dem Editor bearbeiten und abspeichern mit der richtigen Dateiendung - dann muss nicht rumkopiert werden).

Tiki

Regular Poster
Posts: 14
Comments: 97

#20

Ich muss "Tiki" hier voll zustimmen!

Kanns auch schon nicht mehr lesen - immer wieder der Hinweis das man sich doch an den Support wenden soll.

Ja zum Teufel nochmal ich hab die Software bezahlt und wozu gibt es hier das Forum?

Damit ich von hier nur immer an den Support verwiesen werde  der mich letztendlich nur abwimmelt mit Scheinlösungen?

Es gibt massive Probleme mit ATI 2020 und bisher wurde nicht eine einzige Supportanfrage hier bekannt gemacht die  auch nur 1 Problem von ATI 2020 dauerhaft gelöst hätte?

 

Forum Hero
Posts: 73
Comments: 6632

#21

Der Einwand mit dem Acronis Active Protection war gut, ich habe oben zwei weitere Bilder angehängt.

An meine "Altmodische" Methode mit dem Kopieren halte ich aber fest. Man hat dann bei Fehlern immer noch das "Original" im Papierkorb, für einen neuen Versuch und falls die Aktion erfolgreich war, braucht man das alte Backupscript im Papierkorb nicht mehr.

Um das "Original" mit .old im "Scripts" Ordner umzubenennen ist eine weitere Änderung in den "Ordneroptionen" nötig, ausserdem hat man bei Fehlern das Original ruiniert.

 

Wenn man mit der Acronissoftware unzufrieden ist, ist immer eine Supportanfrage nötig (wenn an der Software etwas geändert werden soll, oder an neuer Hardware angepasst werden soll).

 

Regular Poster
Posts: 14
Comments: 97

#22

Hallo G. Uphoff;

wünsche ein frohes neues Jahr!

Jetzt mal ehrlich das kann Dich doch auch nicht befriedigen wie der aktuelle Zustand hier und beim Support abläuft.

Du gibst hier Deine Freizeit und reißt Dir den Ar.... auf und jedesmall schmeißt Acronis Euch Helfern hier im Forum einen Knüppel zwischen die Beine.

Viel schlimmer noch - Acronis tut gerade aktuell beim ATI 2020 so als wenn alles nur Einzelfälle sind - Ich möchte nur zu gerne wissen wieviele Ticket da aktuell im Support offen sind.

Seit Wochen jedoch kommrt aus dem Bereich Support NULL Lösungen - immer nur Workarounds von Euch Forenhelfern.

Wo bleiben denn die Ergebnisse aus den seit Wochen andauernden Meldungen von Usern direkt beim Support?

Wieviel tausende Logfiles benötigt Acronis denn um festzustellen das tibx-Format und ATI 2020 völlig in die Hose gegangen sind.

Und vor allem wann zieht Acronis die Konsequenzen und nimmt ATI 2020 wenigstens solange zurück bis der Kram gefixt ist?

 

Regular Poster
Posts: 11
Comments: 296

#23
Matthias Berke wrote:

Und vor allem wann zieht Acronis die Konsequenzen und nimmt ATI 2020 wenigstens solange zurück bis der Kram gefixt ist? 

Ich nutze Acronis True Image schon seit 2007 und war nach evtl. Umstellungsproblemen immer mit dem nächsten Upgrade zufrieden. ATI 2020 ist die erste Version die ich nach zwei Testinstallationen (Gleich nach erscheinen und jetzt noch einmal) garantiert so nicht kaufen werde. Bei mir sind es auch Geschwindigkeitsprobleme, das undurchsichtige *.tibx Format mit seinen Nachteilen, kein Mounten möglich usw., die mich davon abhalten. Im Moment sehe ich auch keinen Grund dazu, TI2019 läuft bei mir soweit ohne Probleme, warum sollte ich mir bezahlbaren Ärger aufzuhalsen:-) 

MfG

Beginner
Posts: 1
Comments: 9

#24

Hi Luftschiff,

wie komme ich zurück nach TI2019 ?

Es wird mir erzählt, ich solle die Software aktivieren. Versuche ich das, passiert nichts.

Ich finde diese Version auch nicht in meinem Profil bei Acronis. Versuche ich sie dort hinzuzufügen, erfolgt wiederum die tolle Information, sie sei bereits registriert.

 

Was funktioniert in dem Laden eigentlich problemlos ?

Regular Poster
Posts: 1
Comments: 114

#25
Matthias Berke wrote:

Ich muss "Tiki" hier voll zustimmen!

Kanns auch schon nicht mehr lesen - immer wieder der Hinweis das man sich doch an den Support wenden soll.

Ja zum Teufel nochmal ich hab die Software bezahlt und wozu gibt es hier das Forum?

Damit ich von hier nur immer an den Support verwiesen werde  der mich letztendlich nur abwimmelt mit Scheinlösungen?

Es gibt massive Probleme mit ATI 2020 und bisher wurde nicht eine einzige Supportanfrage hier bekannt gemacht die  auch nur 1 Problem von ATI 2020 dauerhaft gelöst hätte?

 

 Ich kann Dich ja gut verstehen dass einem mal der Kragen Platzt und man hier im Forum sich mal von der Seele redet. Klar ist mal dass die 2020 Versionen bei vielen Problemen verursachte wo man keinem hier wünscht.  

Regular Poster
Posts: 11
Comments: 296

#26
Dieter Ackermann wrote:

Hi Luftschiff,

wie komme ich zurück nach TI2019 ?

Es wird mir erzählt, ich solle die Software aktivieren. Versuche ich das, passiert nichts.

Ich finde diese Version auch nicht in meinem Profil bei Acronis. Versuche ich sie dort hinzuzufügen, erfolgt wiederum die tolle Information, sie sei bereits registriert.

 

Hast du schon mal unter 'https://account.acronis.com/#/products/' nachgesehen. Dort sollte deine Version 2019 aufgeführt sein und du kannst den Key für TI2019 auch dort bekommen. 

MfG

Forum Hero
Posts: 73
Comments: 6632

#27

Hallo Dieter Ackermann,

Wenn man ATI 2019 installiert, sollte ein Fenster erscheinen, wo man einen Acronis Benutzeraccount anlegen soll, weiter unten hat man die Möglichkeit sich mit Email und Kennwort in den Acronis Benutzeraccount einzuloggen, würde das funktionieren?

Gibt es irgendwelche Fehlermeldungen?

Beginner
Posts: 1
Comments: 9

#28

Hello again,

ich habe einen Benutzeraccount, in dem einiges an Acronis Software vermerkt ist, u.a. Disk Direktor.

Alles sind aber andere/ältere Versionen. Neuere Software ab ATI 2018 habe ich über den EDV-Buchversand bezogen und dort auch registriert. In deren Account stehen alle neuen Versionen auch vermerkt.

Bei Acronis bekomme ich lediglich den Hinweis, ATI 2919 wäre bereits registriert und fertig. Version 2019 auf meinem Rechner bleibt weiter im 30tägigen Teststadium stehen.

Aber egal, ich habe ATI2020 wieder aufgesetzt, vorher alle Spuren, auch aus der Registry, beseitigt.

Hat mich zwar alle Backups gekostet, die auf dem Rechner waren, aber per Bootmedium kann ich immer noch an meine externen Duplikate dran.

Im Moment ist es ruhig, habe aber auch noch nicht recovered.

Der nächste Versuch wird zeigen, ob sich mit der Neuinstallation etwas verbessert hat.

Regular Poster
Posts: 14
Comments: 97

#29

Hallo Dieter,

Da verwechselst Du was - EDV-Buchversand registriert Deine Lizenzen nicht fürs Acronis-Konto.
In Deinem EDV-Buchversand-Konto werden lediglich Deine Rechnungen und Lizenzen vermerkt.

Die Registrierung eines oder mehrerer Acronis-Schlüssel musst Du explizit extra in Deinem Acronis-Konto machen.
Beim Versuch einen/mehrere bereits im Acronis-Konto registrierte Schlüssel nochmal zu registrieren bringt Acronis Dir eine Fehlermeldung "Schlüssel ist bereits registriert" - Ist ist also völlig korrekt.

Du musst also in Deinem Acronis-Konto nur beim Produkt auf das Symbol mit der Zahl (Anzahl der Lizenzen) klicken und bekommst dann die dazugehörigen Lizenzen angezeigt. - siehe Bild unten

Attachment Size
525737-177882.jpg 86.31 KB
Beginner
Posts: 1
Comments: 9

#30

Hi Matthias,

das genau will ich ja tun. Nur ist mein letztes eingetragenes ATI Version 2018, obwohl ich ATI 2019 und ATI 2020 registriert hatte.

Also versuche ich einen Schlüssel hinzuzufügen und zwar den, der bei der Installation von 2019 verwendet wurde und genau dann bekomme ich die Meldung "...bereits registriert". Steht zwar nicht in der angezeigten Liste, aber irgendwo muss das System die Information ja her haben. Gleiches geschieht, wenn ich ATI 2020 eintragen will. 

Ich steige bei dem Wirrwar einfach nicht durch.

Regular Poster
Posts: 1
Comments: 114

#31
Dieter Ackermann wrote:

Ich steige bei dem Wirrwar einfach nicht durch.

Am einfachsten den Ati Support Chat nutzen. Die Bilder vom Account plus edv Buchversand erstellen. 

 

Regular Poster
Posts: 14
Comments: 97

#32

Hallo Dieter kann es sein das Du mehr als 1 Konto bei Acronis hast?
 

Prüfe mal Deine für Acronis-Konten verwendeten Emails
Nicht das die Lizenz/en für 2019 und 2020 auf einem anderem Acronis-Konto liegen.
Wäre aber auch kein Problem - man kann Lizenzen auf ein anderes Acronis-Konto verschieben.

Wenn Dir unsicher bist und Du es zulässt  - biete ich Dir gerne HIlfe per Teamviewer an.
Wenn Ja melde Dich per PN - Klick auf meinen Namen links und dann auf "Send Message"

Jedoch sollten wir das Forum nicht außen vor lassen - damit der nächste Hilfesuchende dennoch nachvollziehen kann wenn wir eine Lösung (oder auch nicht) gefunden haben.

Wir sollten in jedem Fall auch hier über unser Vorgehen bei Dir berichten.

Beginner
Posts: 3
Comments: 12

#33

Hallo G. Uphoff,

Ich habe Deine Anleitung zur Scriptänderung von .tibx-Archiven auf .tib-Archive so geändert, dass Auch Du dann siehst, wie es einfacher und verständlicher für Otto Normalbenutzer geht. Du kannst die Anleitung in einem neuen Thread als ersten Beitrag posten oder auch gleich in die Fragen- und Antworten-Datenbank aufnehmen lassen:

Möchte man wie früher die alten .tib Archive (statt der neuen .tibx Archive) haben, dann müssen die einzelnen Backupscripts bearbeitet und geändert werden.

------------------------------

Backupscript bearbeiten.

Zuerst in den "Explorer-Optionen" (Ordner-Optionen) "Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen" anhaken, um später den "Scripts" Ordner finden zu können (Im Explorer Ansicht/Optionen/Ordner und Suchoptionen ändern, Karteikarte Ansicht).

Entweder einen neuen Backuptask erstellen (sofort mit "Backup später" die Backup-Einstellungen speichern), oder das Script eines bereits bestehenden Backuptasks ändern: Acronis True Image 2020 schliessen!

Als nächstes den Dateipfad "C:\ProgramData\Acronis\TrueImageHome\Scripts" öffnen und anhand des Änderungs-/Erstellungsdatums das richtige Backupscript auswählen. Man kann das Backupscript mit dem Editor öffnen und oben nach dem Backupnamen schauen (der Name steht auf der fünften Zeile).

Den Dateinamen des betreffenden Scripts ändern indem einfach ein .old angehängt wird (Dateiname endet dann mit .tib.tis.old). Rechtsklick auf Datei und „Umbenennen“ wählen.

Diese Datei nun mit dem Windows-Editor öffnen. Im Editor  Bearbeiten/Ersetzen wählen. Im Feld „Suchen nach: .tibx eingeben. Im Feld „Ersetzen durch“ .tib eingeben (jeweils den Punkt vor tibx und tib nicht vergessen!) und dann auf den Knopf „Alle ersetzen“ klicken. Ersetzen-Fenster schliessen.

Nun geänderte Datei/Speichern unter. Als Dateiname wird die Datei mit der Endung .old angezeigt und somit ist einfach nur die Endung .old zu löschen und so abspeichern. Die geänderte Datei zeigt jetzt die Endung .tib.tis und die ursprüngliche Originaldatei ist nach wie vor mit der Endung .old vorhanden (kann nach Ausführung des Backuptasks – wenn Backup erfolgreich durchgeführt – gelöscht werden).

Anschließend das Backup starten und später schauen, ob jetzt wieder die normale Backup-Dateiendung vorhanden ist (full_b1_s1_v1.tib).

 

Beginner
Posts: 3
Comments: 12

#34

Hallo G. Uphoff,

und nun noch Antwort auf Deine Bemerkungen und jene Beiträge von anderen Usern: Wie Andere schon bemerkt haben, hampelst Du Dich als Moderator fast zu Tode, aber Unterstützung von oben ist da nicht gross angesagt. Ich kenne Acronis Backup seit seiner Entstehung und es war über viele Jahre hauptsächlich ein Produkt für den Einzelanwender, also für Otto Normaluser. Die geniale Grundidee einen Backup auch bei einem laufendem Betriebssystem im Hintergrund auszuführen hatte seinerzeit wie eine Bombe eingeschlagen. Alle grossen Konkurrenzprodukte standen mit abgesägten Hosen da und verschwanden kurz darauf vom Markt, weil sie z.B. nicht fähig waren, unter einem laufenden Windows einen Backup durchzuführen. Acronis hatte lange Zeit quasi ein Monopol auf Backuplösungen und verfeinerte in den Jahren sein Konzept. Mit der Zeit interessierten sich zuerst kleinere Unternehmungen und seit einigen Jahren auch grössere Unternehmungen am Produkt. Das Produkt wurde immer wie mehr auf KMU - also auf Kleinunternehmungen - zugeschnitten und der Einzelbenutzer wurde immer wie mehr beiseite gelassen. Der bisherige Gipfel war mit der Ausgabe von ATI 2020 erreicht, welches über die ganze Reihe gesehen, ohne Fug und Tadel ganz einfach als "Scheisse" für den Einzelbenutzer bezeichnet werden kann. Man muss schon ATI über die Jahre gekannt haben, damit man es auch noch einigermassen bedienen kann und seit neuestem muss man selber auch noch Skripts editieren, damit man das bekommt, was man haben möchte. Alleine die Sache mit TIBX und TIB kann man in etwa mit dem Microsoft-Desaster mit den Kacheln in Windows 8 gleichsetzen.

Über die diversen Supportformen wollen wir jetzt nicht lästern aber eigentlich solltest Du ja einen besseren Kontakt zum Development haben als wir Normaluser. Kannst Du eventuell in Erfahrung bringen, ob Acronis das TIBX-Konzept für den Normaluser eisern durchziehen will, oder ob zukünftig in einem Update mal vorgesehen ist, dass man sich per Softwareschalter jederzeit entscheiden kann, ob man zukünftig auf der TIBX-Schiene oder auf der TIB-Schiene fahren will? Es kotzt mich ganz ehrlich an, bei jedem neuen Backuptask immer zuerst das Skript editieren zu müssen, anstatt gleich mit einem Backup zu beginnen. Da ja in der heutigen Zeit bei Backups nicht nur mehrere Ziele angesprochen werden sollen, sondern auch mehrere Quellen, sind eben unterschiedliche Tasks notwendig. Du darfst auch ganz ruhig nach "oben" vermelden, dass die Abkehr vom Einzeluser zur Folge haben wird, dass man sich vom einstigen Hammerprodukt abwendet und zur Konkurrenz geht. Die kann nämlich heute auch unter laufendem Betriebssystem Backups machen und es gibt sogar kostenlose Programme mit praktisch dem gleichen Umfang. Man sollte auch wieder vermehrt auf Ergonomie achten, anstatt wenige einfache Grundfunktionen noch einfacher zu machen und die normalen Grundfunktionen unendlich zu verkomplizieren.

Kurzes Beispiel zu einer solchen Grundfunktion: Versuche mal mit einem frisch installierten ATI 2020 auf einem neuen Rechner - es gibt Leute, welche sich alle paar Jahre mal einen neuen Rechner kaufen - ein altes Backup (z.B. ATI 2019 oder 2020) vom NAS des bestehenden Netzwerkes zu holen (ja, auch immer wie mehr Normaluser haben ein NAS oder die Cloud). Voraussetzung unter laufendem Windows 10. Fröhliches Zähneausbeissen!

Tiki

Forum Hero
Posts: 73
Comments: 6632

#35

Hallo Tiki,

Alle MVPs hier im Forum sind normale User (keine Moderatoren). Bei Supportanfragen durchlaufe ich den gleichen Weg, wie andere User auch.

Da es das tibx Backupformat schon seit Jahren in Acronis Backup gibt, bin ich mir sicher, das das Backupformat bleibt:

https://www.acronis.com/de-de/support/documentation/AcronisBackup_12.5/index.html#38763.html

 

Mir macht es nichts aus das Backupscript zu bearbeiten und an 3 Stellen das "x" zu löschen. Das ".tibx" in den "Ausschließungen" braucht ja nicht geändert werden.

 

Ausserdem warne ich davor einen schon "benutzten" .tibx Backuptask auf .tip umzumodeln, da im Backupscript auch der Pfad zu den schon erstellen Backup-Versionen angegeben ist. Ich würde es nicht machen.

Wenn man für den Weg zum NAS "\\IP Adresse\Freigabename\" verwendet, sollte man eigentlich immer zum NAS kommen.

Attachment Size
526064-178366.GIF 94.06 KB
Regular Poster
Posts: 14
Comments: 97

#36

Hallo G. Uphoff,

gibt es denn wenigstens eine verlässliche Aussage von Acronis ob das wesentlich langsamere Backup mit *.TIBX gegenüber *.TIB jetzt nur ein zufälliger Bug in der ATI 2020 oder so technisch bedingt ist?

Was ich auch nicht verstehe!
Du schreibst weiter oben (in #4) wir müssen die Nachteile mit *.TIBX erstmal hinnehmen weil es neu ist.
Jetzt schreibst Du (in #35) das *.TIBX wäre schon seit Jahren im Einsatz - ist dann also doch nicht Neu!
Da frage ich mich warum hat es dann plötzlich soviele Fehler?

Oder missverstehe ich da was an Deiner Ausssage?

Wenn nicht, dann gibt es doch nur eine Schlußfolgerung für das *.TIBX-Format - es ist Schrott und gehört auf den Müll.

Ich kann nämlich bisher keinerlei PRO für die Verwendung des *.TIBX- gegenüber dem *.TIB-Format erkennen.
 

Regular Poster
Posts: 14
Comments: 97

#37

Hallo Tiki,

dem Warn-Hinweise von G.Uphoff...

Zitatbeginn - Ausserdem warne ich davor einen schon "benutzten" .tibx Backuptask auf .tip umzumodeln - Zitatende

...zu Deiner Anleitung in https://forum.acronis.com/comment/525924#comment-525924 muss ich zustimmern:

Das hab ich hier mehrfach getestet an mitlerweile 3 Maschinen - das nachträgliche Ändern des Backup-Task-Script von *.TIBX in *.TIB ging überall total in die Hose.

Es geht nur so wie von G.Uphoff in https://forum.acronis.com/comment/510834#comment-510834 beschrieben!
Also alten Backup-Task löschen und neues Backup-Task-Script vor dem ersten Backup bearbeiten.

Forum Hero
Posts: 73
Comments: 6632

#38

Hallo Matthias Berke,

Ich behaupte, das die .tibx Backups "Online Backups" sind die auf dem PC gespeichert werden. Das Auswählen von verschiedenen Backup-Schemen und Kompressionsgraden (was nicht funktioniert, alle Backup-Archive haben die gleiche Größe, egal ob mit oder ohne Kompression) ist neu.

Zu dem Funktionsumfang des .tibx Backups in Acronis Backup 12.5 kann ich nichts sagen, ich verwende es nicht.

Die Backupgeschwindigkeit ist meiner Meinung nach Bauartbedingt eher langsam (Das erste Backup-Archiv der Backupkette sollte noch einigermaßen flott erstellt werden). Es kann natürlich noch verbessert werden, ich erwarte aber keine Wunder.

Regular Poster
Posts: 14
Comments: 97

#39

Danke Dir G.Uphoff.

Ich frage mich warum man sich bei Acronis mit solchen Aktionen wie einem *.TIBX-Format das völlig Fehlerbehaftet ist - seinen doch an sich guten Ruf immer mehr selbst kaputtmacht.

Die aktuelle Entwicklung von Acronis kann Euch MVPs doch generell definitiv nicht zufriedenstellen.

Der Acronis-Support hat mir geantwortet sie hätten die 3 Promotion-Aktionen vor Jahresende in 2019 unterschätzt und viel mehr Lizenzen verkauft als gedacht - deshalb reichen sie meine Anfrage aus Kapazitäzsgründen vom deutschen an den englischsprachigen Support weiter - aber wenn 2020 soviele Probleme macht das selbst der Support nicht mehr nachkommt muss doch mal ein Nachdenken bei Acronis beginnen.

Die Version 2020 sehe ich jedenfalls als echten Knackpunkt an.
Fehler können immer mal vorkommen - aber hier in Acronis 2020 ist die Fehlerqoute so schlimm das man diese Version niemanden mehr sorglos empfehlen kann.

Daher habe ich um Rückzahlung meiner 5er-Lizen gebeten - das hat Acronis anstandlos gemacht und wie ich finde mit 4 Tagen sehr schnell das Ticket geschlossen.

Ich betreue inzw. über 30 Freunde/Bekannte und haben bei allen Acronis zum Kauf empfohlen.
Ich denke das spätestens jetzt mit Acronis 2020 viele weitere User so wie ich unzufrieden sind und verstärkt nach Alternativen umschauen und letzlich wechseln werden wenn in Acronis 2020 die Hausgemachten Fehler nicht beseitigt werden.

Wenn Acronis das erreichen wollte - dann herzlichen Glückwunsch.

Wenn Acronis aber auf seine Nutzer/User hört - dann ändern sie die Version 2020 schnellstmöglich.

Sie haben das sogar schonmal gemacht als die Entwickler plötzlich "True&Decide" aus Acronis rausgenommen haben.
Der Protest von Acronis-Usern weltweit führte dazu das T&D wieder in Acronis aufgenommen wurde und bis Heute verblieben ist mit großem Erfolg.

Deshalb mal noch ein offenes Wort an alle MVP, alle Supporter von Acronis die hier antworten und mitlesen.

Wir wollen Acronis nicht böses - im Gegenteil wir Nutzer regen uns so auf weil uns was dran liegt das Acronis sich weiter entwickelt - aber liebes Acronis - Ihr solltet definitiv mal wieder mehr auf Eure Nutzer hören.
Wie viel gute Software hat es schon kaputt gemacht, weil sich deren Entwickler im Elfenbeinturm wähnten und sich für unantastbar hielten.
Das Erwachen kam dann leider viel zu spät. - Was blieb war dann nur Jammern - ach hätten wir mal.....

Beginner
Posts: 2
Comments: 9

#40

Hallo G.Uphoff,

ich habe jetzt bei 3 Computern in meiner Familie das TI-2020 erfolgreich von tibx auf tib umstellen können!

Ich danke dir für die gute Anleitung!

Interessanterweise zickte 1 Computer insoferne, als dass das alte script sich auch als Admin weder umbenennen noch löschen ließ.
Erst das Deinstallieren und Neuinstallieren von TI- 2020 brachte Abhilfe.
War wahrscheinlich eher ein w10 Problem, dem ich daurch aus dem Weg gegangen bin.

Jedenfalls erscheinen jetzt bei allen 3 Computern wieder die Backups im Recovery-Fenster bzw. sind dort auch anwählbar.

Danke!

michael

Beginner
Posts: 2
Comments: 9

#41

Hallo,

momentan bin ich am Verzweifeln,

denn bei einer neuen Maschine in der Familie mit einer neu erworbenen 2020er Lizenz lässt sich das Script nicht umbenennen-löschen-irgendwas.

Im Vorfeld hatte ich den Computer neu gestartet. Gibt es da Dienste, die ich stoppen muss, damit ich auf die tis Datei zugreifen kann?

Forum Hero
Posts: 73
Comments: 6632

#42

Hallo Michael Wolfbauer,

man muss vorher das Acronis Active Protection ausschalten (Die letzten beiden Bilder in der Anleitung).

https://forum.acronis.com/comment/510834#comment-510834

Beginner
Posts: 0
Comments: 1

#43

Ach du liebes Acronis Unternehmen - das kann doch nicht wirklich eure Marschrute sein !!!

Seit mehr als 10 Jahren bin ich Acronis Fan ... gewesen muss ich schon fast sagen. Seit der Version 2015 schleichen sich immer mehr Fragezeichen ein. Sei es, die Datensicherung lässt sich aus unerfindlichen Gründen nicht mehr verwenden nur weil eine der TIB-Datei nicht lesbar ist lässt sich auch der Rest nicht mehr öffnen.

Und jetzt, 5 Jahre später, entscheidet man sich für ein TIBX - Format was vielleicht seine Vorteile hat, die ich nicht kenne.  Aber in meinem Fall brauche ich eine VM meiner Datensicherung. Nun stelle ich fest: Nö das geht nicht so einfach... du musst erst in irgendwelchen Scripten in irgendwelchen Verzeichnissen rum fummeln, die auch noch schreibgeschützt sind, weil es möglicherweise durch irgend einen Dienst von Acronis geblockt ist.

Stattdessen sollte man doch dem Verbraucher die Wahl des Container-formats überlassen. Es ist mühselig ständig in Foren sich die Antworten zusammen zu suchen. => Ist es nicht auch lästig Antworten auf solche absolut banalen Vorgänge wie Dateiformate zu schreiben? Das sollte doch nur ein kleiner Haken in der Software sein !!!

Verflixt noch eins ... wann wird endlich für uns User die Software entwickelt statt für den Computer!

 

Trotzdem Danke für die Anleitung

 

Regular Poster
Posts: 1
Comments: 114

#44
Frank Buri wrote:

Aber in meinem Fall brauche ich eine VM meiner Datensicherung. Nun stelle ich fest: Nö das geht nicht so einfach... du musst erst in irgendwelchen Scripten in irgendwelchen Verzeichnissen rum fummeln, die auch noch schreibgeschützt sind, weil es möglicherweise durch irgend einen Dienst von Acronis geblockt ist.

Tag Buri, Man könnte in ATI haufenweise solcher Tools weglassen und nur wenn der Nutzer es unbedingt haben will, soll er es sich doch selber manuell installieren.

In sachen tibx kann ich Dir mal gutes berichten. Ich habe schon mehrfach dass Gerät wiederhergestellt über offline USB SSD Festplatte mit der Survival Kit Variante.  Alles zur 100 zufriedenheit bei einem Voll Backup.  Mit der tib Variante wie Du bei 2015 hattest war dass nicht immer so.

 

 

Beginner
Posts: 3
Comments: 11

#45

Hallo und guten Tag,

dieser Thread ist nun auch über 5 Monate alt. Hat Acronis mittlerweile reagiert und zumindest die größten Probleme beseitigt?

* Kann man TIBX-Dateien mittlerweile mounten?

* Sind die Performance-Probleme - insbesondere beim Verify - mittlerweile beseitigt?

Jemand hatte in diesem Thread empfohlen, die alten Scripte aus ATI2019 und früher einfach weiterzuverwenden. Ich habe das gemacht und ATI2020 hat mit die Festplatte vollgeschrieben, weil die Vorgängerversionen, also die tib-Dateien früherer Sicherungen, nicht gelöscht wurden.

Sind diese Probleme mit aktuellen ATI2020-Versionen alle erledigt?

 

Forum Hero
Posts: 73
Comments: 6632

#46

Hallo Silvernerd1,

Die Backupgeschwindigkeit bei großen Datenmengen isi immer noch problematisch (überhaupt bei mehreren Backupketten). Tibx Dateien kann man durchsuchen, aber nicht mounten (keine Veränderung).

ATI 2020 hat kein Problem mit alten Backupscripten, solange es kein Problem mit den Acronis Dashboardservern gibt, die alle Backuptask zurücksetzt.

https://forum.acronis.com/forum/acronis-true-image-2020-forum/true-image-2020-backup-option-settings-loss

Ich verwende seit ATI 2020 Release hauptsächlich das alte .tib Format, was bei mir problemlos funktioniert.

 

Edit: Das "Validieren" von tibx Backup-Archiven ist Meiner Meinung nach schneller geworden, im Vergleich zum Validieren von .tib Backup-Archiven ist mir das aber immer noch zu langsam.

Beginner
Posts: 3
Comments: 11

#47

Danke für Deine Nachricht. 

Beginner
Posts: 2
Comments: 3

#48

Hallo,

interessanter Thread.
Ich nutze TI auch schon sehr lange und war bisher sehr zufrieden.
Dass man die Backups von TI 2020 nicht mounten kann, ist mir noch garnicht aufgefallen.
Was mir aber aufgefallen ist, dass unter TI 2020 ein Backup wesentlich länger dauert, als unter TI2010.
Außerdem kann man die Backups unter laufendem TI nicht mehr umbenennen.
Diese Eigenschaft nutzte ich aus Bequemlichkeit, um eine neues Backup schneller bezeichnen zu können.

Das alles hat mich bewogen, zu TI 2019 zurückzugehen.
Bei der Deinstallation von TI 2020 wurde ich nach dem Grund gefragt und habe diese auch ausgefüllt.
Im Moment habe ich einer anderes Backupprogramm pararell laufen und bin mit diesem so zufrieden, dass ich eine Lizenz gekauft habe.

Ich schau mir das noch eine Weile an und werde dann vielleicht auch bei dem anderen Programm bleiben.

Warum klappt die Preview hier in diesem Forum immer noch nicht?
Ich hatte das vor einiger Zeit schon einmal beanstandet.

Forum Hero
Posts: 73
Comments: 6632

#49

Hallo jsigi,

Wenn man die neuen Features von ATI 2020 nicht benötigt, muss man nicht unbedingt jedes Jahr upgraden, wenn man schon ATI 2019 besitzt.

https://www.acronis.com/de-de/personal/computer-backup/

Beginner
Posts: 3
Comments: 11

#50

Hallo und guten Tag,

nach den durchweg schlechten Erfahrungen mit ATI2020, die ja allesamt in diesem Thread beschrieben sind, habe letztes Jahr ein Rollback auf ATI2019 gemacht und gut.

Gestern habe ich der neuesten Version AcronisTrueImage2020_22510 eine Chance gegeben, und das Ergebnis war gar nicht mal so schlecht.

* Performance ist die gleiche wie bei ATI2019, zumindest bei Komplettbackups. Andere mache ich nicht.

* Was ich mehr durch Zufall herausbekommen habe: TIBX-Dateien kann man mounten, und zwar einfach durch Doppelklick. Je nach Computer / Betriebssystem erhält man dann entweder eine Abfrage, ob man den Zugriff zulassen will oder man erhält einfach nur einen Signalton und sonst passiert nichts. Beim zweiten Doppelklick kann ich dann aber auf die Daten zugreifen. Ist zwar nicht wie beim mounten von TIB-Dateien mit Volume-Auswahl und Laufwerkszuweisungen, aber Restore über Windows-Explorer funktioniert tadellos.

Nach diesen Erfahrungern werde ich ATI2020 jetzt wieder einsetzen.