Skip to main content

Acronis-Rettungsmedium um Veracrypt-Bootloader ergänzen - wie?

Thread needs solution
Beginner
Posts: 1
Comments: 0

Hallo,

 

ich setze gerade neue Rechner auf, die mit Acronis Backup gesichert werden sollen (Backup-Pläne teste ich momentan). Die Besonderheit ist, dass die Systemplatten mit Veracrypt vollständig verschlüsselt sind.

 

Jetzt erarbeite ich den Recovery-Plan. Und mir ist unklar, wie ich den Veracrypt-Bootloader mit dem Acronis-Rettungsmedium verheirate.

 

Der Recovery-Plan soll (nur) den Fall abdecken, dass Windows fehlerhaft hochfährt und deshalb auf die letzte bekannte Situation zurückgesichert werden soll.

 

Sofern ich die Schritte richtig überblicke, sollte das Ziel sein:

 

1. Laden des Veracrypt-Bootloaders

2. Eingeben der korrekten Veracrypt-Zugangsdaten => unverschlüsselter Zugriff auf die Platte

3. Laden der Acronis Recovery-Umgebung

4. Zugreifen auf das relevante Backup

5. Zurücksichern & neu starten

...und wenn ich das richtig überblicke, ist mir nicht klar, wie ich die Schritte 1 und 3 verbinde.

 

Ich freue mich auf Hinweise und Erfahrungsberichte. Falls was unklar ist, bitte kurze Rückmeldung.

Besten Dank für die Antworten & allseits frohes Schaffen!

tr
 

0 Users found this helpful
Regular Poster
Posts: 30
Comments: 339

#1

Hallo Tobias,

leider kenne ich Veracrypt nicht,  aber es gibt die Möglichkeit eine WinPE-Boot-CD zu erstellen, siehe hier:

https://kb.acronis.com/content/47031

Vielleicht lässt sich das für deine Zwecke umbauen...

Eine andere Möglichkeit wäre natürlich die verschlüsselte Platte  Sector-by-sector zu sichern, aber da ist DeDup und Datenintigrität nicht im Thema.

 

Gruß,
Raphael