Skip to main content

Hyper-V Backup virtueller Maschinen mit oder ohne Agent?

Thread needs solution
Beginner
Posts: 4
Comments: 4

Hallo zusammen,

ich habe da eine Frage zur Backup-Strategie.

Das Systemumfeld ist wie folgt:

- Hyper-V auf Windows 2012R2 mit Acronis Hyper-V
- VM mit Windows 2012R2 Server mit Active Directory und MSSQL-Server (und installierten Acronis Agents)

Die Frage ist jetzt, wie ich die VM mit dem Server sichern sollte.

Variante A: Als „virtuelle Maschine“ – dann wird mir in der Task-Definition das AD und der SQL-Server NICHT angezeigt
Variante B: Als „Maschine mit Agent“ – dann wir mir das AD und der SQL-Server in der Task-Definition angezeigt

Wo genau liegt der Unterschied, was ist empfehlenswert?

Danke,
Sebastian
 

0 Users found this helpful
Forum Moderator
Posts: 117
Comments: 4435

Hallo Sebastian,

Vielen Dank für Ihre Nachricht! Wenn Sie eine virtuelle Maschine über den Agenten für Hyper-V sichern (als "Virtuelle Maschine" ausgewählt), dann erhalten Sie einen Image von der VM, komplettes Backup vom System, das Sie später direkt auf den Host wiederherstellen können. In diesem Fall ist der granuläre Restore von den SQL-Datenbanken oder Exchange-Einheiten nicht möglich. Falls Sie solche Möglichkeit haben möchten, könnten Sie die speziellen Agenten (für Exchange, für SQL, für AD) innerhalb der VM intstallieren und zusätzlich die Sicherung von diesen Applikationen konfigurieren. 

Hier finden Sie die detaillierte Information: