Salta al contenuto principale

True Image 2018 USB Bootmedium erstellen

Forum Member
Messaggi: 22
Commenti: 75

Ich möchte ein USB Medium erstellen wo ich alle meine 3 Laptops im Notfall für das Recovery mit ATIH 2018 booten kann. Wie mache ich das ? Über den Installer in ATIH 2018 ist klar aber dann soll ich eine adksetup.exe auf meinem Computer installieren . Für was brauche ich die ? Wer kann beim Erstellen des Sticks helfen ? Wie geasgt es sollen alle Laptops damit im Notfall gebootet werden können. Auf allen 3 ist ATI 2018 installiert.

Oder reicht es aus die "einfache Installation" durchzuführen ?

Forum Hero
Messaggi: 55
Commenti: 5700

Top

Das Windows Assessment and Deployment Kit (ADK) wird zum Erstellen von WinPE Bootmedien benötigt. (Nicht erforderlich für WinRE Bootmedien mit "Windows Recovery Environment" ).

https://www.acronis.com/de-de/support/documentation/ATI2018/index.html#…

Ich würde zuerst mit einem Linux basiertem Bootmedium anfangen (Startet wahrscheinlich schneller), danach WinRE und WinPE basierte Bootmedien probieren.

"Einfach" ist ein WinRE basiertes Bootmedium, ohne die Möglichkeit Treiber hinzuzufügen.

Forum Member
Messaggi: 22
Commenti: 75

Top

Lieber Herr Uphoff

ich suche eine zuverlässige Methode die mir im Notfall erlaubt den Schaden in Grenzen zu halten. Deshalb die Frage was ich am "Besten" installiere. 

 

PS: Ich erstelle gerade ein Linux USB Medium. Mir ist aufgefallen das hier die AP abgeschaltet werden muss ansonsten meldet Acronis einen Fehler das kein Boot Medium erstellt werden kann aufgrund einen I/O Fehlers.Ist das so richtig ?

Forum Hero
Messaggi: 55
Commenti: 5700

Top

Man könnte in der Berechtigungsliste den "MediaBuilder.exe" als vertrauenswürdig einstufen.

Berechtigungsliste MediaBuilder.GIF

Forum Member
Messaggi: 22
Commenti: 75

Top

Servus. Bin ja noch nie in die Situation gekommen den NOTFALL auszurufen.... aber gerade denke ich drüber nach ... wie kann ich denn den Stick testen ob er lauffähig ist ?

Forum Hero
Messaggi: 55
Commenti: 5700

Top

Man könnte von dem Bootmedium starten und ein Backup-Archiv validieren.

Den Rechner über das Bootmenü starten (Asrock = F11, Gigabyte = F12, Asus = F8).

In der Liste dann das Bootmedium auswählen. (Wenn der Rechner über UEFI gestartet wird, das Bootmedium mit UEFI vor dem Namen auswählen)

Wenn die Benutzeroberfläche geladen ist, auf "Recovery" klicken, mit "Nach Backup durchsuchen..." den Speicherort der Backups öffnen und das gewünschte Backup auswählen, damit das Backup-Archiv in der Backupliste erscheint.

(Wenn man auf "Nach Backup durchsuchen..." klickt müsste man alle Festplatten und SSDs durchsuchen können)

Das Backup in der Backupliste mit rechtsklick auswählen und "Archiv validieren" auswählen.

Allegato Dimensione
448082-146415.GIF 209.63 KB
Forum Member
Messaggi: 22
Commenti: 75

Top

Nutze einen Lenovo Laptop..... Ich wüsste nicht mal wie ich vom USB Stick starten soll... Stecke ich den rein bootet der Laptop normal.... In ein UEFI Bios kann man booten jedoch habe ich da keine Ahnung was man einstellen muss damit der Laptop vom Stick bootet

Forum Hero
Messaggi: 55
Commenti: 5700

Top

Bei einen Lenovo Laptop ist es wahrscheinlich "F12". Sollte Windows10 verwendet werden, ist sicher der Windows "Schnellstart" aktiviert, dann sollte man den Laptop normal starten.

Wenn der Laptop gestartet ist, den Rechner mit "Neu starten" neu starten (Damit der Windows Schnellstart dieses mal nicht verwendet wird und Windows normal startet). Beim Systemstart dann immer auf "F12" Tippen damit das Baootmenü erscheint.

Bei einem System das über UEFI gestartet wird, dann in der Liste den USB Stick mit "UEFI" vor dem Namen auswählen.

Die Bilder sind von einem PC mit Asus Mainboard:

Allegato Dimensione
448323-146500.GIF 226.69 KB
448323-146503.GIF 91.76 KB